Robert Syska

DRK ehrt verdiente Rotkreuzler

Bad Kreuznach. Zum Jahresende hat der DRK-Kreisverband verdiente Rotkreuzler ausgezeichnet - und 10 neue Mitglieder begrüßt. Deutlich mehr als in den Vorjahren.

Bilder
Insgesamt 26 DRKler wurden für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet.

Insgesamt 26 DRKler wurden für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet.

Foto: Foto: Philipp Köhler / DRK

Besonders erfreulich: Übermäßig viele junge Menschen fanden 2022 den Weg ins Rote Kreuz. »Das zeigt, dass Ehrenamt immer noch attraktiv ist, so lange man es so gestaltet, dass es vor allem jungen Menschen als spannend und sinnstiftend erscheint«, so das Fazit von DRK-Bereitschaftsleiter Thilo Willer. Eine besondere Anerkennung wurde einigen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzlern für ihr Engagement während der Flutkatastrophe im Ahrtal zuteil: sie erhielten aus den Händen der Kreisbereitschaftsleitung eine Auszeichnung des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz als Dank für den geleisteten Einsatz.

Für ihr langjähriges Engagement wurden gleich 26 Mitglieder geehrt, allen voran Markus Wolffs, Leitstellendisponent auf der Integrierten Leitstelle Bad Kreuznach, der dem Verband seit 45 Jahren die Treue hält. Auf nur zehn Jahre weniger bringt es Sybille Wolffs, die für 35 Jahre aktive Mitgliedschaft im DRK ausgezeichnet wurde und hauptberuflich im Medizinischen Transportdienst des DRK arbeitet. 30 Jahre aktiv im Roten Kreuz sind Kreisbereitschaftsleiter Thorsten Walg und Marco Schmitz, der sich ehrenamtlich besonders in der Ausbildung und im Katastrophenschutz engagiert.


Meistgelesen