Robert Syska

Hund reißt sich los und verursacht Verkehrsunfall auf der L 412

Volxheim. Ein entlaufener Hund hat am gestrigen Donnerstag einen Unfall auf der L412 zwischen Hackenheim und Volxheim verursacht.

Bilder
Der Hund starb noch an der Unfallstelle. Insgesamt waren drei Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt.

Der Hund starb noch an der Unfallstelle. Insgesamt waren drei Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt.

Foto: Symbolfoto / Archiv

Weil es einen Rehkadaver gewittert hatte, riss sich das Tier von seinem 61-jährigen Halter los und rannte auf die Fahrbahn. Dort wurde der Hund von einem 70-jährigen Chrysler-Fahrer erfasst, der dem Tier trotz Vollbremsung nicht mehr ausweichen konnte. Die 67-jährige Fahrerein eines nachfolgenden Peugeots konnte ebenfalls nicht mehr abbremsen und fuhr auf den Chrysler auf. Das gleiche Schicksal ereilte den Fahrer eines Opels, der wiederum auf den Peugeot auffuhr und den Wagen in den Straßengraben drückte. Alle drei Autofahrer blieben unverletzt, die 67-Jährige wurde allerdings zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Der Hund starb noch an der Unfallstelle. Alle beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die L 412 blieb während der Unfallaufnahme voll gesperrt.


Meistgelesen