kb

Jazztage Idar-Oberstein 2016 - Programm ist komplett

Das Programm der diesjährigen Jazztage, die vom 3. bis 5. Juni 2016 in der Fußgängerzone Idar stattfinden, ist komplett. Bei der 21. Auflage des Jazzfestivals werden an drei Tagen auf fünf Bühnen insgesamt 21 Konzerte zu hören und zu sehen sein.
Bilder

Vorgestellt wird das Gesamtprogramm im Rahmen einer Pressekonferenz Ende April, aber bereits jetzt möchten die Organisatoren vom Kulturamt der Stadt Idar-Oberstein das Publikum mit einem kleinen Appetizer auf ein tolles Festival einstimmen. Am Eröffnungsabend zur Primetime ab 21.45 Uhr präsentieren „Deutschlands beste Swing-Jazzer“ (Hamburger Abendblatt), die Swingin‘ Fireballs (Foto), auf der Hauptbühne am Schleiferplatz das einmalige Flair des amerikanischen Entertainments der 1950er und 60er Jahre: Elegante Shows, der Glamour der Casinos von Las Vegas, Bigband-Swing, Frank Sinatra, Dean Martin, Louis Prima. Alle Stücke im Repertoire – ob Swing, Jump 'n' Jive, Mambo, Rock 'n' Roll oder Rumba – sind selbst arrangiert im typischen Fireball-Stil: Stets mit einer Verbeugung vor den historischen Originalen, aber eben doch im ganz eigenen Sound und mit eigenen Ideen, jung und dynamisch. Oder wie Peter Herbolzheimer es formuliert: „Swing von heute ... sehr, sehr gut gespielt – kaum zu glauben!“ Gegründet wurde die Band 1999. Seither hat sie sich auf mittlerweile mehreren hundert Konzerten international ein großes Fanpublikum erspielt, egal ob in Jazzclubs oder großen Konzerthallen. Höhepunkt war gewiss ein gemeinsamer Auftritt mit dem Count-Basie-Orchester vor über 20.000 begeisterten Zuschauern im Mai 2004 in Hannover. Der Eintritt zu den Jazztagen ist frei, zur Unterstützung des Festivals kann jedoch ein Förderbutton für 6 Euro erworben werden. Das Festival wird gefördert von der Volksbank Hunsrück-Nahe eG, der OIE AG, Schwollener Sprudel, der Kirner Privatbrauerei sowie dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz. Nähere Informationen gibt es auf der städtischen Internetseite www.idar-oberstein.de.