Robert Syska

Kinder-und Familienimpftag geht in Runde zwei

Mehr als 350 Kinder- und Jugendliche ließen sich am vergangenen Samstag beim ersten Kinder- und Familienimpftag von Landkreis und DRK gegen das Coronavirus impfen. Am 12. Februar wird das Angebot wiederholt.
Bilder
Dank der Clowndoktoren vergingen die Wartezeiten beim ersten Kinder- und Familienimpftag im Nu.

Dank der Clowndoktoren vergingen die Wartezeiten beim ersten Kinder- und Familienimpftag im Nu.

Bad Kreuznach. Landrätin Bettina Dickes ist mit der Bilanz des ersten Kinder- und Familienimpftags zufrieden: Insgesamt nutzen mehr als 350 Kinder und Jugendliche - darunter mehr als 200 unter zwölf Jahren - das Angebot in den Räumen der Sparkasse Rhein-Nahe auf dem Bad Kreuznacher Kornmarkt. Für rund 200 davon war es die erste Impfung.
Für die Landrätin war der Kinder- und Familienimpftag ein wichtiges Signal, dass die Möglichkeit für alle im Landkreis besteht, auch Kinder ab fünf Jahren gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Zugleich macht sie aber deutlich, dass die Entscheidungen der Eltern in jedem Fall zu respektieren sind. »Wir haben bewusst immer von einem Angebot gesprochen, welches Eltern für ihre Kinder annehmen können, aber natürlich nicht müssen«, so Dickes.
Um den Impftag für alle Beteiligten möglichst stressfrei zu gestalten, sorgte die Sparkasse mit kleinen Impfbelohnungen für Ablenkung. Außerdem waren auch die Clowndoktoren mit von der Partie.
Am Samstag, 12. Februar, laden Kreisverwaltung und DRK zwischen 9 und 17 Uhr erneut zum Kinder- und Familientag in die Sparkassen-Geschäftsstelle auf dem Kornmarkt ein.


Meistgelesen