kb

Lotto-Elf tritt zum Benefizspiel an der Nahe an

Ein besonderer Augenschmaus für Fußballfans wird am Montag, 1. August, ab 19 Uhr auf dem Sportgelände Rosengarten in Rüdesheim an der Nahe geboten: Die vom 74er-Weltmeister Wolfgang Overath angeführte Lotto-Elf wird ein Benefizspiel gegen eine Nahe-Auswahl bestreiten.
Bilder

Wenn die Lotto-Elf zu einem Benefizspiel antritt, dann sind neben vielen Toren auch klangvolle Sportlernamen garantiert. Weltmeister wie der „54er“ Horst Eckel und die „74er“ Wolfgang Overath und Wolfgang „Otto“ Kleff gehören ebenso zum Team wie Europameister Stefan Kuntz und Nationalspieler Dariusz Wosz. Beim Spiel in Rüdesheim werden 18 ehemalige Ligaprofis - darunter Dimo Wache, Marco Haber, Sven Demandt und Thomas Riedl - unter Leitung von Coach Hans-Peter Briegel auf dem Sportgelände Rosengarten für den guten Zweck Fußball vom Feinsten auf den Rasen zaubern. Neben Coach Briegel wird ein weiterer Weltmeister Platz nehmen und das Team anfeuern, und zwar Horst Eckel. Die Lotto-Elf wird von Wolfgang Overath angeführt, der zum 180. Mal das Lotto-Trikot tragen wird. Anführer der Ü-40-Kreisauswahl ist Jürgen Wilhelm, der immerhin sieben Bundesligaspiele auf seinem Spielerkonto verbuchen kann.

Unterstützung für zwei schwerkranke Kinder

„Zusätzlich zum Spiel wird ein umfangreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie geboten“, verspricht Peter Spira, Vorsitzender des VfL Rüdesheim. Mit den Einnahmen aus dem Benefizspiel wird der Verein zwei Kinder und deren Familien helfen, und zwar Lukas Thamm und Gabriel Germonie. Beide Kinder aus dem Kreisgebiet leiden unter schweren Krankheiten und werden vom Förderverein Lützelsoon, für den der WochenSpiegel die Medienpatenschaft inne hat, unterstützt. Der 13 Jahre alte Lukas Thamm hat einen schweren Herzdefekt und wartet auf ein Spenderorgan, Gabriel Germonie leidet an Zerebralparese, einer Bewegungsstörungen, deren Ursache in einer frühkindlichen Hirnschädigung liegt. Bild: Auch Europameister Stefan Kuntz wird für die Lotto-Elf beim Benefizspiel in Rüdesheim antreten.    Foto: Peter Seydel


Meistgelesen