Klaus Desinger

OIE warnt vor falschen Ablesern

Die OIE ruft zur Vorsicht auf bei angeblichen „Mitarbeitern“, die offenbar aktuell im Stadtgebiet unterwegs sind. Unter dem Vorwand, im Auftrag der OIE Stromzähler ablesen zu müssen oder sogar den Zähler auswechseln zu wollen, versuchten diese Personen Einlass in die Wohnungen zu bekommen.
Bilder

Georg Marx, bei der OIE Teamleiter des Privat- und Gewerbekundenvertriebs betont, dass diese Personen nicht im Namen der OIE handeln. Von der OIE beauftragte Dienstleister können sich stets ausweisen und zeigen auf Aufforderung die entsprechende Legitimation vor.

Anwohner wurden stutzig

In den erwähnten Fällen jedoch, wurden Anwohner direkt stutzig und verwehrten den Eintritt, als die Verdächtigen dem Wunsch sich auszuweisen nicht nachkommen konnten. Nachbarn hatten die unbekannten Personen auch im Garten eines Anwohners gesichtet. Der Hintergrund sowie die Identität der Besucher bleibt bislang unbekannt. Des Weiteren warnt die OIE auch vor falschen Gewinnspielbriefen, die eine Traumreise für zwei Personen in die Türkei versprechen. Auch hier weist die OIE ausdrücklich darauf hin, dass diese Gewinnbenachrichtigungen nicht von ihr veranlasst wurden.