kdd

Polizei nimmt zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer fest

Ermittler und Spezialkräfte des Polizeipräsidiums Trier haben am Donnerstagnachmittag, 21. April, zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer vor einem Supermarkt in Bad Sobernheim/Landkreis Bad Kreuznach festgenommen. Einer der Männer war nach einem Freigang nicht in die Justizvollzugsanstalt Zweibrücken zurückgekehrt.
Bilder

Seit Wochen ermitteln Beamte der Kriminalinspektion Wittlich gegen einen 39-jährigen Mann aus dem Landkreis Kaiserslautern. Er steht im Verdacht, im Bereich der Eifel und der Mosel mehrere Einbruchsdiebstähle begangen zu haben. Gegen den Mann bestehen mehrere Haftbefehle, unter anderem wegen der Einbrüche und schweren Raubes. Zudem war der 39-Jährige nach einem Freigang im Januar 2015 nicht in die Justizvollzugsanstalt Zweibrücken zurückgekehrt. Seitdem hielt er sich verborgen. Am Donnerstag konnten die Beamten den aktuellen Aufenthaltsort des Mannes feststellen. Vor Supermarkt verhaftetNachdem sie ihn am Nachmittag in einem Supermarkt in Bad Sobernheim lokalisiert hatten, nahmen Spezialkräfte der Kriminaldirektion Trier den Mann beim Verlassen des Geschäfts gegen 17.15 Uhr fest. Er war in Begleitung mehrerer anderer Personen. Darunter auch ein 25-jähriger Mann aus dem Landkreis Kaiserslautern, gegen den ebenfalls mehrere Haftbefehle u.a. wegen schwere Diebstahls bestand. Dieser versuchte zunächst zu flüchten. Hundeführer, die von der Besatzung des Polizeihubschraubers dirigiert wurden, konnten den Mann jedoch in unmittelbarer Nähe festnehmen. Beide Festgenommenen wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.Bei der Durchsuchung eines mitgeführten Fahrzeuges fanden die Beamten mehrere Einbruchwerkzeuge. Die Ermittlungen dauern an.