Robert Syska

Polizei warnt vor Enkeltrick via WhatsApp

Landkreis Bad Kreuznach. Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche via Smartphone. Mehrere Personen erhielten demnach in den vergangenen Tagen Nachrichten von vermeintlichen Angehörigen - die eine Geschädigte um mehrere Tausend Euro erleichterten.

Bilder

Die Täter geben in der Nachricht vor, Familienangehörige zu sein, die ihr Handy verloren haben. In dem Fall, in dem die Betrüger damit Erfolg hatten, nahm das Opfer an, dass sich ihre Tochter über WhatsApp bei ihr melden würde. Die vermeintliche Tochter gab vor, zwei Überweisungen tätigen zu müssen, wozu sie aufgrund des defekten Handys selbst nicht in der Lage sei. Die Geschädigte überwies in mehreren Vorgängen mehrere Tausend Euro auf ein ihr unbekanntes Konto. Erst als sich die richtige Tochter bei der Mutter meldete, bemerkte sie den Betrug.

Die Polizei warnt deshalb: Seien Sie daher misstrauisch, wenn Sie eine unbekannte Nummer kontaktiert und Geldforderungen gestellt werden. Speichern Sie unbekannte Nummern nicht ohne weiteres als Kontakt ab. Nehmen Sie Kontakt mit der bekannten Nummer Ihres Familienangehörigen auf und klären ab, ob es sich tatsächlich um eine Notlage handelt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.