rs

Tanzwerkstatt entdeckt die Langsamkeit

Bereits zum siebten Mal verzauberten die zahlreichen Tänzerinnen – und zwei junge Tänzer – des Tanzhologie-Studios von Corinna Janson im Dezember bei der Tanzwerkstatt mit ihren Auftritten im Großen Kursaal des Kurhaus Bad Kreuznach ihr Publikum.
Bilder

Die siebte Auflage der Tanzwerkstatt war dem Thema Zeit - und hier insbesondere der Langsamkeit - gewidmet. Je nach Alter und Können der Tänzerinnen und Tänzer interpretierten die Darbietungen das Leitthema ganz unterschiedlich. Die jährlich stattfindenden Aufführungen der Tanzwerkstatt sind Teil des pädagogischen Konzeptes von Corinna Janson. Sie möchte damit den Schülern jeder Altersgruppe – neben dem Erlernen von klassischen Bewegungstechniken – auch den nötigen Freiraum für eigene Bewegungskreativität mitgeben. So waren neben der Choreografie der "Serenade" und dem Spitzentanz "Wartezeit" von Corinna Janson für ihre jugendlichen Tänzerinnen auch wieder Tänze mit im Programm, die unter "Eigenregie" entstanden sind: Zwei Schülerinnen haben ihre Solo-Tänze selbst entwickelt – bei der Umsetzung stand Corinna Janson als Tanzpädagogin vor allem beratend und ermutigend zur Seite. Die Leitung der jüngeren Kinder im Tanzhologie Studio hat Meike Thom, die mit ihren sechs Kindergruppen verschiedene Tänze einstudiert hat. Vom Schlafmützen-, Schulranzen- oder Jägertanz bis hin zum Bunten Reigen bewiesen auch die Kleinsten schon ihre Freude an der Bewegung und der Bühnenpräsenz. Ina Wachner stand als Leiterin von Modern Dance wieder mit einer Gruppe Erwachsener auf der Bühne. Zum ersten Mal hat Corinna Janson für ihre Schülerinnen auch ein längeres, zusammenhängendes Musikstück in Szene gesetzt. 66 Tänzerinnen im Alter zwischen acht und 22 Jahren tanzten dabei gemeinsam "Seelestial – Der Seelenkalender", nach einer musikalischen Vertonung von Raphael Sim?i?. Begleitet wurden die Tänzerinnen dabei von dem in Österreich lebenden Musiker Davide Zavatti live und auf dem Cello. Die Premiere wurde von den Zuschauern mit großem Applaus honoriert.