rs

Typisierung: Blut- und Stammzellenspender dringend gesucht

Weil Corona auch Blutspende- und Typisierungsaktionen nahezu zum Erliegen brachte, suchen das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Stefan-Morsch-Stiftung dringend Blut- und Stammzellenspender. Drei Termine bieten dazu in den nächsten Tagen im Landkreis Birkenfeld Gelegenheit.
Bilder

Typisierungsaktionen vor Ort, um neue potenzielle Stammzellspender zu werben, sind wegen der aktuellen Corona-Auflagen nahezu zum Erliegen gekommen. Aber nach wie vor erkranken Menschen an Leukämie. Die Patienten benötigen neben Bluttransfusionen dann häufig auch eine Stammzelltransplantation. Für viele Blutkrebskranke wird jedoch im weltweiten Netzwerk der Leukämiehilfe kein passender Spender gefunden. Aktuell fehlen bei der Stefan-Morsch-Stiftung, Deutschlands erster Stammzellspenderdatei, deshalb mittlerweile 9.000 Neuspender im Vergleich zum Vorjahr. Die zusätzliche Typisierung als Stammzellspender bei Blutspendeterminen ist ganz einfach: Während der Spende wird einfach ein Röhrchen Blut mehr abgenommen, das im Labor der Stefan-Morsch-Stiftung auf die genetischen Gewebemerkmale hin analysiert wird. Die nächsten Termine in der Region:

  • Freitag, 11. September, 16 bis 20 Uhr, Birkenfeld, Henry-Dunant-Haus, Brückener Str. 22
  • Montag, 14. September, 17 bis 20 Uhr, Niederwörresbach, Sporthalle, Mühlenstraße
  • Freitag, 25. September, 17 bis 20.30 Uhr, Rhaunen, Idarwaldschule, Am Sonnenschliecher 5
  • Montag, 28. September, 16 bis 20 Uhr, Simmern, Hunsrückhalle, Schulstraße 12
Übrigens: Wer bereits typisiert ist, steht für Patienten weltweit als Stammzellspender zur Verfügung und muss sich nicht erneut registrieren. Jeder gesunde Erwachsene bis 40 Jahre kann sich als Stammzellspender erfassen lassen. Über mögliche Ausschlusskriterien informiert die Stiftung auf ihrer Homepage (www.stefan-morsch-stiftung.de) oder über die gebührenfreie Hotline 0800/ 76 67 724. Bei der Blutspende liegen die Altersgrenzen anders: Mindestens 18 Jahre müssen Neuspender sein, beziehungsweise nicht älter als 68 Jahre. Für alle, die mehr über die Blutspende-Aufrufe mit Typisierungsaktion in Wohnortnähe wissen wollen, hat der DRK Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter 0800 -11 949 11 werden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr alle Fragen beantwortet. Weitere Informationen, auch zur DRK-Blutspende-App, erhält man unter: www.blutspendedienst-west.de


Meistgelesen