Robert Syska

Von Planig nach Rumänien

Rechtzeitig vor Weihnachten konnten fleißige Helferinnen und Helfer um Diakon Bodo Stumpf den sechsten Hilfstransport beladen, der in diesem Jahr den Caritasverband Blaj in Rumänien ansteuert.
Bilder
Hilfsbereitschaft trotz Corona: Insgesamt sechs Transporte hat die Rumänienhilfe in diesem Jahr auf die Reise nach Blaj geschickt.

Hilfsbereitschaft trotz Corona: Insgesamt sechs Transporte hat die Rumänienhilfe in diesem Jahr auf die Reise nach Blaj geschickt.

Foto: Privat

Planig. Mit auf die Reise gingen auch die gesammelten Weihnachtspäckchen für Kinder im Bereich der Caritas Blaj: Fast 1000 Schuhkartons wurden in diesem Jahr durch Kitas, Schulen, Vereinen und Privatpersonen gefüllt, weihnachtlich verpackt und abgegeben. Die Rumänienhilfe dankt allen Unterstützern dieser guten Sache. Ihr besonderer Dank gilt dem Bad Kreuznacher Fitnessunternehmer Gerhard Merkelbach für die von ihm bereitgestellte Lagerfläche in seiner Halle. In diesem Jahr wurde mehrfach zusätzliche Lagerfläche für Schulmöbel, Möbel für Seniorenwohnheim und schließlich die vielen Weihnachtspäckchen genutzt.
Die Annahme von Hilfsgütern ist nun bis Ende Februar geschlossen. Los geht es wieder am Samstag, 5. März, von 10 bis 12 Uhr. Da beim jüngsten Lkw nicht alle Hilfsgüter verladen werden konnten und Merkelbachs Lagerhalle noch gut gefüllt ist, werden sich die Helferinnen und Helfer - trotz Winterpause – dort im Januar noch einmal zum Beladen eines Lkw treffen.