Kai Brückner

Wandern und Radeln für die gute Sache

Bad Kreuznach. Die katholische Pfarrei Heilig Kreuz und die City-Kirche NAHeRAUM veranstalten am Sonntag, 20. März, einen Solidaritäts-Marsch und eine Solidaritäts-Radtour.

Bilder
Solidarität geht: Wandern und Radeln für die gute Sache.

Solidarität geht: Wandern und Radeln für die gute Sache.

Foto: Privat

das Motto: Solidarität geht. Die Teilnehmenden suchen im Vorfeld Sponsoren in der Familie oder im Freundeskreis, die ihnen für jeden gelaufenen oder geradelten Kilometer einen Betrag X zahlen. Dieses Geld ist für ein Misereor-Projekt zur Klimaverbesserung auf den Philippinen bestimmt.

Los geht es zwischen 12 und 13 Uhr am NAHeRAUM in der historischen Altstadt, Mannheimer Straße/Ecke Klappergasse in Bad Kreuznach. Unterwegs halten die Wandernden und Radfahrenden an Stempelstationen, damit sie am Ende nachweisen können, dass sie die vorgegebenen Kilometer gelaufen bzw. geradelt sind. Der Wanderweg ist 12 Kilometer lang und führt über den Panoramaweg und den Rotenfels nach Bad Münster und von dort durchs Salinental zurück zum NAHeRAUM. Empfohlen werden feste Schuhe und mittlere Kondition. Wanderstöcke sind hilfreich.

Die Radstrecke ist 20 Kilometer lang und führt über die Lohrer Mühle nach Hüffelsheim. Von dort geht es über Norheim und Ebernburg nach Bad Münster, dann durchs Salinental zurück zum NAHeRAUM. Info-Flyer mit Sponsorenliste und Anmeldeformular liegen in den katholischen Kirchen aus und können im NAHeRAUM oder im Pfarrbüro, Wilhelmstraße 37, abgeholt werden. Dort können die Anmeldungen bis 11. März auch abgegeben werden.