ab

Zwölf Fahrer ungeeignet für den Straßenverkehr

In der letzten Woche, vom 24. bis 28. Oktober, führten Beamte der Polizei Simmern gesonderte Alkohol- und Drogenkontrollen durch. In diesem genannten Zeitraum zeigten sich insgesamt zwölf Fahrzeugführer als ungeeignet dazu, am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen.
Bilder

Fünf von ihnen waren ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs; vier standen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und drei unter Alkoholeinfluss. In allen Fällen wurde gegen die entsprechenden Personen Straf- bzw. Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. In einem weiteren Fall führte ein Verkehrsteilnehmer eine nicht unerhebliche Menge an Betäubungsmitteln mit, die offensichtlich zum Weiterverkauf bestimmt war. Auch hier ist gegen die Person ein Strafverfahren eingeleitet worden. Die Polizei Simmern zieht aber insgesamt eine positive Bilanz der Kontrollen, da es bei dem Großteil der Verkehrsteilnehmer nichts oder nur wenig zu beanstanden gab.