Andreas Arens

Bitburger Basketball-Legende wird 70 Jahre jung

Freitag, 15:30 Uhr in der Turnhalle: Bunte Hütchen, fliegende Bälle und hochrote Köpfe sportbegeisterter Kinder. Mitten drin im Geschehen ein sympathischer Amerikaner, der nach einem Rückflug aus den Staaten und 25 Stunden ohne Schlaf mit vollem Enthusiasmus den Spaß am Basketball und am Teamsport vermitteln will. Doch wer ist dieser Mann mit der Basecap, der mit sehr viel Gefühl auf die Kinder eingeht und immer noch jede Übungen selber vormachen kann?

Dennis Lemmon, der am 04. Januar 2014 seinen 70. Geburtstag feierte, ist ein Urgestein in der regionalen Basketballszene. Seit 1987 bestimmt "Denny", wie ihn alle rufen, maßgeblich die Jugendarbeit in der Basketballabteilung des TV Bitburg. Unzählige Trainingseinheiten in Schule und Verein absolviert er beinahe jeden Nachmittag in der Woche und steht auch am Wochenende voller Begeisterung neben dem Spielfeld, um seinen Schützlingen nicht nur seine Sportwissen, sondern auch soziales Verhalten und eine gesunde Lebensweise zu vermitteln. Mit "Triburg" in 2. Bundesliga gespielt Seine größten Erfolge waren die Spielgemeinschaft Triburg 1993 (Trier-Bitburg), welche in der 2. Bundesliga spielte, und der Sieg bei der deutschen Meisterschaft 1998 mit der weiblichen B-Jugend. Im Jahr 1993 wird Denny Trainer des Jahres. Aktuelle Erfolge im gesamten Jugendbereich zeugen von der hervorragenden Arbeit dieses bescheidenen Mannes. So führte er in den letzten Jahren viele Nachwuchsmannschaften zu Bezirksmeister-Titeln und konnte mit der weiblichen U13 sogar die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft in der letzten Saison gewinnen. Mit seinem unermüdlichen Einsatz im Verein legt er immer wieder den Grundstein für langjährige Basketballkarrieren von Jung und Alt. Alle Basketballverrückten gratulieren Denny auf diesem Wege zu seinem 70. Geburtstag und wünschen ihm alles Gute, vor allen Dingen Gesundheit und nie endende Freude am Traineramt. (Verantwortlich für den Text. Johannes Pütz/ Foto privat)