bil

Brand im Bitburger Krankenhaus

Bilder

Großeinsatz der Feuer im Marienhaus Klinikum in Bitburg: Am Montagabend brannte es gegen 20.15 Uhr in dem Krankenhaus. Zwei Personen zogen sich laut Wehrleiter Manfred Burbach beim Versuch den Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr zu löschen eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Der Schwelbrand war offenbar nach Arbeiten auf einem Vordach im Bereich des vorderen Traktes des Krankenhauses ausgebrochen. Dort werden derzeit Arbeiten zur Verlegung von Schweißbahnen durchgeführt. Von dort zog der Rauch offensichtlich in das Innere des Gebäudes. Im Eingangsbereich und im hinteren Bereich des Klinikums entwickelte sich starker Rauch. Die Feuerwehr hatte den Schwelbrand rasch unter Kontrolle. Eine Gefahr für die Patienten habe nicht bestanden, so Wehrleiter Manfred Burbach. Neben den sich im Einsatz befindenden Feuerwehren Stadtmitte, Masholder und Mötsch standen zusätzlich mehrere Rettungsfahrzeuge des DRK und das THW während den Löscharbeiten ständig in Bereitschaft. Die Ermittlungen zur Entstehung des Schwelbrandes dauern an. Angaben zu möglichem Sachschaden sind derzeit noch nicht möglich. Foto: Siko


Meistgelesen