bil

Impftermine bleiben bestehen

Auf Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts werden bis auf Weiteres sämtliche Impfungen mit dem Vakzin des Herstellers AstraZeneca ausgesetzt. Dies hat die Bundesregierung am Montagnachmittag mitgeteilt.
Bilder
AstraZeneca wird ausgesetzt, im Eifelkreis wird ein anderer Impfstoff verwendet. Foto: Pixelio

AstraZeneca wird ausgesetzt, im Eifelkreis wird ein anderer Impfstoff verwendet. Foto: Pixelio

Die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm weist darauf hin, dass dennoch alle für die kommenden Tage vereinbarten Termine im Impfzentrum Bitburg bestehen bleiben. Anstelle von AstraZeneca wird ein anderer zugelassener Impfstoff eingesetzt. Im Zusammenhang mit der Terminvergabe bittet die Kreisverwaltung, von Anrufen bei der Kreisverwaltung oder dem DRK Kreisverband abzusehen. Zur Vorgehensweise ab dem 22. März erfolgt eine gesonderte Mitteilung, kündigt die Kreisverwaltung an.