Lügen hilft nicht

Auch ein dreimaliges Lügen half einer 28-Jährigen nicht. Die Bundespolizei Prüm fand bei ihr über 51 Gramm Rauschgift. Die Frau aus Saarwellingen war am Dienstagabend mit einem 25-jährigen Mann von Amsterdam unterwegs nach Deutschland, als sie im Grenzbereich zu Belgien kontrolliert wurde.
Bilder

Zunächst händigte sie den Beamten etwa zwei Gramm Marihuana aus. Weil die Beamten jedoch immer noch einen starken Cannabisgeruch wahrnahmen, belehrten sie die Beiden erneut. Die Frau erklärte den Geruch mit einem längeren Coffee-Shop Aufenthalt und verneinte den weiteren Besitz von Drogen. Das half ihr aber nicht, die Beamten fanden in ihrer Bauchtasche und Zigarettendose weitere 30 Gramm Marihuana, Haschisch und über vier Gramm Amphetamin. Die Frau beteuerte erneut, dass sie nun keine Drogen mehr besäße. Die Beamten suchten weiter und fanden in ihrer Handtasche noch drei Gramm Marihuana. Der Fahrer war zudem im Besitz von zwei Joints, hatte keine Fahrerlaubnis und fuhr unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Rauschmittel wurden sichergestellt. Die Beiden erwartet jetzt ein Strafverfahren. Foto: Symbolfoto