Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen

Am Montag, 20. Januar, kam es auf der B50 zwischen Oberweis und Sinspelt gegen 17.45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden.
Bilder

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 22-jähriger Mann aus der VG Bitburger-Land die B50 aus Sinspelt in Richtung Oberweis. Ein 63-jähriger Mann aus dem Großherzogtum Luxembourg befuhr den gleichen Streckenabschnitt in entgegengesetzter Richtung und wollte im Kreuzungsbereich bei Niehl, nach links in Richtung Mettendorf abbiegen. Es kam zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei ein PKW in Brand geriet. Die beiden Unfallbeteiligten sowie zwei weitere Insassen, konnten rechtzeitig aus den Fahrzeugen flüchten, wurden aber durch die Kollision schwer verletzt. Sie wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei Bitburg sucht nun nach Zeugen, welche die B50 unmittelbar hinter dem unfallbeteiligten Fahrzeug aus Richtung Sinspelt befuhren. Die Zeugen wird gebeten, sich mit der Polizei Bitburg unter Tel.: 06561/9685-0 in Verbindung zu setzen. Im Einsatz waren neben der Polizeiinspektion Bitburg, der Rettungsdienst mit Notarzt, die umliegenden Feuerwehren und die Straßenmeisterei Bitburg. Für die Dauer des Einsatzes war der betroffene Streckenabschnitt voll gesperrt. Foto: Symbolbild