Vier Verletzte nach Unfall durch Wildwechsel auf der A60

Bilder

Am Mittwochabend hat sich um 19.20 Uhr auf der A60 in Fahrtrichtung Bitburg etwa 1,5 Kilometer vor der Abfahrt Waxweiler ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Vier Personen wurden dabei verletzt. Nach Angaben der Polizei Prüm war der Fahrer eines Skoda Fabia einem Reh ausgewichen und dabei ins Schleudern geraten. Der Pkw prallte gegen die Leitplanke und schleuderte wieder auf die Fahrbahn zurück. Der Fahrer eines nachfolgenden Skoda Superb registrierte den auf der Fahrbahn stehenden Pkw zu spät, prallte mit voller Wucht mit ihm zusammen und schleuderte dadurch gegen die Mittelleitplanken. Bei dem Unfall wurden vier Personen so schwer verletzt, dass sie nach notärztlicher Versorgung in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Der Verkehr aus Richtung Belgien kam durch den Unfall vollständig zum Erliegen. Erst gegen 20.30 Uhr löste sich der Stau langsam auf. Die Polizei leitete den Verkehr einspurig zwischen den Unfallfahrzeugen hindurch. Im Einsatz waren neben mehreren Feuerwehren zwei Notärzte und vier Rettungsfahrzeuge des DRK. Foto: Siko


Meistgelesen