Jan Kreller

Zweiter Teil der Prümer Chronik kurz vor Veröffentlichung

PRÜM. Der zweite Teil der Prümer Chronik mit gesammeltem Archiv-Material von Monika Rolef soll noch diesen Dezember erscheinen.

Bilder
Prümer Urbar Umzug 1993

Prümer Urbar Umzug 1993

Foto: Archiv Monika Rolef

Durch die Verwaltungsreform im Jahr 1970 erlebte Prüm einen erheblichen Bedeutungsverlust. Die Stadt musste sich ein Stück weit neu erfinden: Zum einen als Industriestandort mit den neu entstehenden Gebieten in Weinsheim und Dausfeld. Zum anderen als Reiseziel für Touristen und Gäste aus nah und fern. Beide Wege waren in den 1970er-Jahren aufgrund der Wirtschaftskrise aber mit einem hohen Risiko verbunden. Diese Zeit war ein entscheidender Wendepunkt in der Geschichte von Prüm. Und genau hier wollen wir mit dem zweiten Band dieser Chronik wieder einsteigen. Der Ursprung dieser Publikation reicht über 30 Jahre zurück. Das gewaltige Archiv von Monika Rolef, aus dem diese beiden Bände entstanden sind, umfasst derzeit circa 60 breite Aktenordner und mehrere Meter Zeitungsausschnitte, Papiere, Faltmappen und Fotos. Nun erscheint der zweite und letzte Band, der ab Anfang Dezember 2022 in den Buchhandlungen Hildesheim und Behme zu den üblichen Geschäftszeiten bezogen werden kann.


Meistgelesen