Stefan Pauly

Auf der L 52 festgefahren

Bilder
Ein Sattelzug hatte sich auf der L 52 zwischen Lutzerath und Strotzbüsch festgefahren.

Ein Sattelzug hatte sich auf der L 52 zwischen Lutzerath und Strotzbüsch festgefahren.

Foto: Polizei

Lutzerath. Aufgrund der Enge der Straße, den Kurven und der vorherrschenden herbstlichen Witterung ist, so die Polizei, am Montagnachmittag, 7. November, ein Sattelzug in einer Linkskurve der L 52 zwischen Lutzerath und Strotzbüsch mit dem Anhänger nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit der Schutzplanke kollidiert, wobei sich das Fahrzeug schließlich festgefahren hat.

Weil der Anhänger sich letztlich verkeilte, gelang es dem Fahrer nicht mehr sein Fahrzeug mit eigener Kraft von der Unfallstelle zu befreien. Nachdem eine Umleitung durch die Straßenmeisterei eingerichtet wurde, gelang es schließlich – unter Inanspruchnahme eines Forstunternehmens – den Lkw samt Anhänger freizuschleppen. Bei dem Unfall wurde die Schutzplanke beschädigt. Die L 52 musste im Laufe der Bergungsmaßnahmen rund drei Stunden voll gesperrt werden.


Meistgelesen