Ausbau kostet 2,2 Millionen Euro

Die L 52 in der Ortsdurchfahrt Kaisersesch wird ab dem 20. Oktober in vier Abschnitten ausgebaut. Für den ersten Baubschnitt vom Ortseingang bis zur Straße "Auf der Wacht" werden fünf Monate veranschlagt.
Bilder
Der erste Abschnitt des Ausbaus der L 52 beginnt am Stadteingang – aus Richtung Neuhof – und geht bis zur Straße "Auf der Wacht".

Der erste Abschnitt des Ausbaus der L 52 beginnt am Stadteingang – aus Richtung Neuhof – und geht bis zur Straße "Auf der Wacht".

"Die vorhandene Fahrbahn und auch die Gehwege werden auf einer Länge von 1.200 Meter erneuert", so Bernd Cornely, Leiter des Landesbetriebes Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz. Zudem erhält die Eichenstraße (K 12) eine neue Asphaltdeckschicht. Von der Stadt Kaisersesch werden im Rahmen der Maßnahme neue Parkflächen und Beete angelegt sowie die Gehwege erneuert. Darüber hinaus erneuert die Stadt auch die Straßenbeleuchtung. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit werden Fahrbahnteiler ergänzt sowie Querungshilfen und ein Zebrastreifen angelegt. Die Bushaltstellen werden behindertengerecht ausgestaltet. Zudem werden neue Buswartehallen errichtet. Weiter werden durch die Ver- und Entsorger die Leitungsnetze ausgetauscht beziehungsweise saniert und teilweise auch die Hausanschlüsse erneuert. Zudem ist eine Erneuerung der Leitungen durch die Telekom und eine Erdverlegung der Stromleitungen durch geplant. Das Ausbaugebiet wird darüber hinaus an die Gasversorgung angeschlossen. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt rund 2,2 Millionen Euro für das Land Rheinland-Pfalz und die Stadt. Die Straße wird während der Maßnahme für den Durchgangsverkehr jeweils voll gesperrt. Foto: Paulywww.lbm.rlp.de