Das Heimatjahrbuch 2021 ist da

Ein starkes Stück Heimat: Das Heimatjahrbuch Cochem-Zell 2021 ist erschienen. Es beschäftigt sich mit dem Schwerpunktthema "Glaubensvorstellungen und religiöses Leben im Landkreis".
Bilder

Es ist gute Tradition, dass die Kreisverwaltung die Autoren des Heimatjahrbuches zur Buchvorstellung einlädt. Zum ersten Mal wurde wegen der Corona-Pandemie und der aktuell stark ansteigenden Infektionszahlen im Landkreis Cochem-Zell darauf verzichtet. Das Heimatjahrbuch 2021 beschäftigt sich mit dem Schwerpunktthema "Glaubensvorstellungen und religiöses Leben im Landkreis". Und auch in diesem Jahr haben viele ehrenamtliche passionierte Autorinnen und Autoren mit Texten und Bildern dazu beigetragen, dass ein insgesamt 224 Seiten umfassendes Werk entstanden ist. Sozusagen ein gutes Stück Heimat – randvoll mit interessanten Geschichten. Die Leserinnen und Leser können sich auf Spurensuche antiker Religio-nen auf dem Martberg begeben und mehr über frühchristliche Grabsteine in Müden erfahren. Zudem können verschiedene Heilige, außergewöhnliche Persönlichkeiten und Wallfahrtsorte kennengelernt werden. Interessantes über die Heimat, zahlreiche Erinnerungen und so manche Anekdote aus dem kirchlichen Leben des vergangenen Jahrhunderts gehören ebenfalls zum Inhalt. Aber auch Beiträge zum Landkreis den einzelnen Orten – natürlich auch das Kreisgeschehen – und diverse Gedichte dürfen im Heimatjahrbuch nicht fehlen. Corona hat uns seit dem Frühjahr im Griff und hat auch die Arbeiten am Heimatjahrbuch deutlich erschwert. Auf Redaktionssitzungen musste das Redaktionsteam - Petra Lambertz, Gabriele Walgenbach, Dr. Norbert J. Pies, Dr. Elmar Kroth, Grischa Manderscheid, Redaktionsleiter Heinz Kugel und Franziska Bartels von der Kreisverwaltung - verzichten. Das Risiko einer Ansteckung war einfach zu groß und die heutige digitale Kommunikation machte es möglich, notfalls auf den persönlichen Kontakt zu verzichten. Der Dank von Landrat Manfred Schnur gilt den fleißigen ehrenamtlichen Autorinnen und Autoren, die auch in diesem Jahr ein umfassendes Stück Kreisgeschichte zu Papier gebracht hätten. Das Heimatjahrbuch 2021 ist in verschiedenen Buchhandlungen, Geschäften und im Bürgerbüro der Kreisverwaltung zum Preis von 7,50 Euro erhältlich: • Buchhandlung Layaa-Laulhé, Oberbachstrße 9, Cochem • Lädchen am Center, Am Eichenhain 1, Cochem-Brauheck • Buchhandlung Walgenbach (Bungert), Balduinplatz 3, Kaisersesch • Müller – Buch und Büro, Bahnhofstraße 16, Kastellaun • Spar-Markt Anja Arns, Trierer Straße 50, Lutzerath • Aral-Tankstelle, Moselstraße 6, Treis-Karden • Schreibwaren Sejidovic, Am Marktplatz 2, Treis-Karden • Tourist-Information Ferienland Treis-Karden, St.-Castor-Straße 87, Karden (im Bahnhof) • Buchhandlung Leseecke, Bahnhofstraße 32 a, Ulmen • Globus Handelshof GmbH & Co.KG, Fliehburgstraße 18, Zell-Barl • Buchhandlung Reuffel, Cusanusstraße 26, Koblenz • Bürgerbüro, Kreisverwaltung Cochem-Zell, Endertplatz 2, Cochem Nach dem Heimatjahrbuch ist bekanntlich auch vor dem Heimatjahrbuch. Beiträge für die Auflage 2022 können bereits jetzt eingereicht werden. Das Schwerpunkthema der nächsten Auflage lautet "Urlaub und Reisen". Texte und Bilder können bis Ende Mai 2021 unter: kultur@cochem-zell.de eingereicht werden. www.cochem-zell.de