zen

Deutsch-chinesische Liaison

Als Markus Breitscheidel mit seiner chinesischen Frau Chunlin Yin deren Heimat bereiste und dort erfuhr, dass die Region ebenfalls wie die Mosel eine lange Tradition im Weinbau aufweisen kann, kam dem "Hafenmeister" aus Cochem direkt die Idee, dass diese beiden Regionen doch zusammenarbeiten könnten.
Bilder
Markus Breitscheitel mit seiner chineschien Frau Chunlin Yin (37) und Stadtbürgermeister Wolfgang Lambertz freuen sich auf die Partnerschaft mit der chinisches Stadt Yizhou.

Markus Breitscheitel mit seiner chineschien Frau Chunlin Yin (37) und Stadtbürgermeister Wolfgang Lambertz freuen sich auf die Partnerschaft mit der chinisches Stadt Yizhou.

Breitscheidel knüpfte mit seiner Frau bei den politisch Verantwortlichen in China Kontakte und stieß auf Begeisterung. Nicht nur an der Region als Urlaubsziel, sondern auch an einem kulturellen Austausch. "Die Chinesen würden gerne beim Schüleraustausch mit uns zusammenarbeiten aber auch im wirtschaftlichen Bereich", erzählt Breitscheidel. Und er hat bereits konkrete Einladungen in der Tasche. So sind von der chinesischen Stadt Yizhou 30 Cochemer Schüler und fünf Lehrkräfte zu einem Austausch in die rund 600.000 Einwohner zählende Stadt im autonomen Gebiet Guangxi eingeladen. Im touristischen Bereich sieht Chunlin Yin enormes Potential. "Chinesen lieben die Mosel und die Karl-Marx-Stadt Trier. Hier könnten Hotels und Pensionen in der Region Cochem enorm profitieren." Stadtbürgermeister Wolfgang Lambertz: "In einem Schreiben der Stadt Yizhou wurde uns angeboten, die Beziehungen der beiden Städte aufzunehmen und hierbei besonders den Austausch von Schülern und Jugendlichen zu fördern. Dieses Angebot haben wir gerne angenommen und werden nun in einem offiziellen Schreiben an die Stadt die nächsten Schritte anregen." Breitscheidel: "Die politisch Verantwortlichen in China freuen sich riesig auf die neuen Freunde an der Mosel." Foto: Zender


Meistgelesen