Die #(R)AUSZEIT ist da!

Die Corona-Pandemie hat die Cochem-Zeller Tourismusbranche im Frühling wochenlang zum Stillstand gebracht. Mit der #(R)AUSZEIT sollen im Spätherbst und Winter Umsatzeinbußen wieder wettgemacht werden.
Bilder
Gemeinsam durch die kalte Jahreszeit mit der neuen Winterbroschüre (v. l.): Landrat Manfred Schnur, IHK-Regionalgeschäftsführer Knut Schneider, Norina Menne, und Dirk Barbye.

Gemeinsam durch die kalte Jahreszeit mit der neuen Winterbroschüre (v. l.): Landrat Manfred Schnur, IHK-Regionalgeschäftsführer Knut Schneider, Norina Menne, und Dirk Barbye.

Bereits vor der Corona-Krise hat man sich im Rahmen des "Tourismusclusters Eifel.Mosel.Hunsrück" Gedanken gemacht, wie der Tourismussektor auch in den Wintermonaten gestärkt werden kann. Für dieses Projekt wurden im Frühjahr dieses Jahres alle Betriebe, Leistungsanbieter und Gemeinden aufgerufen, Öffnungszeiten, Veranstaltungen und Angebote, die in den Wintermonaten stattfinden, zu melden. Diese wurden nun im Programm #(R)AUSZEIT gebündelt. Langfristige Steigerung der Wirtschaftskraft Das Wintersaisonkonzept zeichnet sich durch die gemeinsame Anstrengung der Netzwerkpartner aus und zeigt, wie wichtig und wertvoll eine Zusammenarbeit aller ist. "Mich fasziniert insbesondere die tolle Zusammenarbeit über die Regionen und Branchen hinweg. Hierbei handelt es sich um ein einzigartiges Projekt, wo sich die Netzwerkpartner zusammengetan und Synergien und Partnerschaften genutzt haben", so IHK-Regionalgeschäftsführer Knut Schneider. Das erstellte Programm sei keine Corona-Maßnahme, sondern ein gemeinschaftliches Projekt zur langfristigen Steigerung der Wirtschaftskraft. Das Winterkonzept stehe deshalb unter dem Motto: "#(R)AUSZEIT – einfach mal [Eifel], [Mosel], [Hunsrück] das Beste aus Eifel.Mosel.Hunsrück". Die Broschüre bietet einen Überblick über Angebote, Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten sowie Aktivitäten in der Region. Im Fokus liegen die Themenbereiche Kulinarik, Naturerlebnis sowie Gesundheit und Wellness. Genuss und Natur werden in der Region zu jeder Jahreszeit nachgefragt. Im Winter spielen die Themenfelder Gesundheit, Wellness und Entspannung verstärkt eine große Rolle. Mit dem Kurort Bad Bertrich sowie den zahlreichen Wellnessangeboten anderer Betriebe im gesamten Landkreis, soll das Programm harmonisch abgerundet werden. Insgesamt werden jeweils über vierzig gastronomische Betriebe und Winzer mit ihren Öffnungszeiten und Programmen aufgeführt. Darüber hinaus bietet die Broschüre einen Überblick über die mehr als 330 angebotenen Veranstaltungen in den Wintermonaten. Cochem-Zell hat auch im Winter viel zu bieten Highlights der Wintersaison sind unter anderem die gemeinschaftlich organisierten Programme der Ortsgemeinden Bad Bertrich, Ellenz-Poltersdorf und Ernst. Zusätzliche Beiträge seien herzlich willkommen und können nachträglich online ergänzt werden. Langfristig werde den Gästen gezeigt, dass die Region nicht nur im Sommer attraktiv ist, sondern auch im Winter viel zu bieten habe. Corona habe das Reiseverhalten längst geändert. Zukünftig werde der Landkreis Cochem-Zell nicht nur als Sommerurlaubsort dienen, sondern auch ein Ziel für den Winterurlaub sein. Daher sei es wichtig, dass den Gästen auch im Winter viel geboten wird. "Auch im Winter gibt es bei uns keinen Grund zur Langeweile", verspricht Landrat Manfred Schnur. "Unser Ziel ist es, zukünftig mehr Betriebe zu motivieren, ihr Angebot in den Wintermonaten auszuweiten", so der Kreischef weiter. Die Broschüre steht online unter www.tourismuscluster-emh.de/wintersaison/broschuere/ zum Download bereit. Foto: Kreisverwaltung Cochem-Zellwww.cochem-zell.de