stp

Falscher Alarm

Die Meldung, dass bei Hambuch ein Windrad oder mehrere Windräder in Brand stehen würden, hat sich glücklicherweise als optische Täuschung herausgestellt.
Bilder

Am Freitagmittag, 19. März, wurde die Polizei in Cochem über einen Windradbrand bei Hambuch informiert. Es war glücklicherweise ein Fehlalarm. Die Melderin des "Brandes" erlag einer optischen Täuschung, denn vor dem Windrad schlängelte sich die Rauchsäule eines Gewerbebetriebs in den Himmel, der, so die Einschätzung der Polizei, durchaus mit einem Brand verwechselt werden konnte. Symbolfoto: Zender