stp

Firefighter unter Adrenalin

Die "4. Mosel Firefighter Combat Challenge" in Ediger-Eller verlangt alles von den Feuerwehrmännern und -frauen. Ein Spektakel nicht nur für eingefleischte Firefighter.
Bilder

Der Firefighter-Wettkampf besteht aus fünf Elementen. Erste Station ist ein zwölf Meter hoher Turm, der mit einem Schlauch bestiegen werden muss. Anschließend wird ein Schlauch mit einem Seil heraufgezogen und in einer Box abgelegt. Nachdem man Stufe für Stufe den Turm wieder herabgelaufen ist, muss man mit einem vier Kilogramm schweren Hammer ein Gewicht von 72,5 Kilogramm über eine Strecke von 1,50 Meter schlagen. Anschließend folgt ein 42,5 Meter langer Slalomlauf. Die vierte Station beendet man, indem man mit einem Wasserstrahl ein Ziel trifft. Zuvor muss der wassergefüllte Schlauch 22,8 Meter weit gezogen werden. Fünfte und letzte Station simuliert die Rettung einer rund 80 Kilogramm schweren Puppe. Neben den Einzelwettbewerben gibt es den Tandem-Lauf, den Staffellauf und einen Teamwettbewerb. Hier der Programmablauf: Freitag, 30. Juni: - 15 bis 16 Uhr: Streckenbesichtigung - 16 bis 18 Uhr: Einzel- & Tandem-Wertungsläufe - 18.30 bis 19.30 Uhr: Freies Training Samstag, 1. Juli: - 8.45 bis 10.45 Uhr: Staffel Qualifikationslauf - 10.45 bis 19 Uhr: Einzel-Wertungsläufe - 19.15 Uhr: Siegerehrung - ab 19.30 Uhr: Abendbuffet - 20.30 Uhr: Live-Musik mit »First Choice«, Sponsorenteam Show-Staffellauf, Gala-Feuerwerk« Sonntag, 2. Juli: - 8.45 bis 12 Uhr: Tandem Wertungsläufe - 12 bis 12.45 Uhr: Offizielle Eröffnung - 12.45 bis 15 Uhr: Staffel Ausscheidungsläufe - 15.30 Uhr: Siegerehrung Foto: Archivwww.firefighter-challenge-mosel.de