Stefan Pauly

Gleis wird freigeschnitten

Bilder
Ehrenamtliche schneiden zurzeit das sogenannte »Industriestammgleis« zum Gewerbegebiet bei Eul-gem frei.

Ehrenamtliche schneiden zurzeit das sogenannte »Industriestammgleis« zum Gewerbegebiet bei Eul-gem frei.

Foto: Eifelquerbahn e. V.

Kaisersesch. Seit einigen Wochen laufen Freischneidearbeiten an den seit mehreren Jahren stillgelegten Gleisanlagen am aktuellen Endhaltepunkt der Eifelquerbahn in Kaisersesch.

Während die DB Netz AG weiterhin jedwede Gespräche über einen ehrenamtlichen Freischnitt des Streckenabschnitts der Eifelquerbahn zwischen Kaisersesch und Gerolstein durch den Eifelquerbahn-Verein verweigere, habe die Stadt Kaisers-esch als Eigentümerin umgehend grünes Licht gegeben für einen Freischnitt des seit 15 Jahren nicht mehr genutzten sogenannten »Industriestammgleises« zum Gewerbegebiet bei Eulgem gegeben, welches östlich des Bahnhofs Kaisersesch abzweigt, freut sich der Vorsitzende des Eifelquerbahn-Vereins, Jens Wießner. »Die Verkehrswende kann nur mit entsprechender Infrastruktur gelingen und in Kaisersesch haben wir das große Glück, dass diese noch vorhanden ist. Das hat man auch in der Holzindustrie erkannt, die an Transporten mit der Bahn interessiert ist und den Kontakt zu uns gesucht hat. Wir versuchen hier zu unterstützen, so gut es geht«, so Wießner. Genutzt werden könnte das Gleis auch für das mit dem SmartQuart Projekt in Kaisersesch. Der dort produzierte grüne Wasserstoff könnte so direkt mit der Bahn abtransportiert oder zur Betankung der ab Ende 2024 zum Einsatz kommenden Triebwagen mit Wasserstoffantrieb genutzt werden. In einem ersten Schritt erfolge nun der ehrenamtliche Freischnitt des mehr als drei Kilometer langen Gleises durch die Mitglieder des Eifelquerbahn-Vereins. Doch noch liege ein gutes Stück Arbeit vor den Aktiven des Vereins, aber man erziele gute Fortschritte und so komme man dem Streckenende beim ehemaligen Glunz-Spannplattenwerk immer näher.

Weitere Unterstützung ist dabei jederzeit willkommen, daher veröffentlicht der Verein die Termine zu den Arbeitseinsätzen auch unter www.eifelquerbahn.com/veranstaltungen

 


Meistgelesen