stp

"Helden des Weinbaus"

Sieben Weingüter aus dem Landkreis Cochem-Zell sind mit Staatsehrenpreisen – einer mit dem Großen Staatsehrenpreis – und Ehrenpreisen ausgezeichnet worden. Ein guter Grund, um die Winzer zu würdigen.
Bilder

Wenn der Weinbauvorsitzende Rolf Haxel davon spricht, dass der Landkreis Cochem-Zell im Moment der "Nabel der Welt" sei, wenn es um hohe Qualitäten bei Weinen und Sekten geht, schwingt ein hohes Maß an Stolz mit. Vier von elf Staatsehrenpreisen der Mosel seien ein deutliches Zeichen, so Haxel. Dass der Wein-Wettbewerb der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz der größte nationale ist, untermauert seine Einschätzung. Und auch, dass Mosel-Weinkönigin Marie Jostock und der Staatssekretär im Weinbauministerium, Andy Becht, zum Empfang ins Sparkassen-Forum gekommen waren, durften die ausgezeichneten Winzer als Zeichen der Wertschätzung verstehen. "Sie sind die Helden des Weinbaus", lobte Marie Jostock die Cochem-Zeller Winzer. Für Landrat Manfred Schnur ist es der Dreiklang von Wirtschaft, Wein und Tourismus, der den "kleinen aber feinen Landkreis" ausmache. "Hier steht Qualität von namhaften und jungen Winzern", konstatierte Edmund Schermann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mittelmosel. Die Preisträger aus dem Landkreis - Großer Staatsehrenpreis: Weingut Klein-Götz, Bruttig-Fankel. - Staatsehrenpreise: Weingut Stephan Schneiders, Bruttig-Fankel; Weingut Lönartz-Thielmann, Ernst; Weingut Leo Fuchs, Pommern. - Ehrenpreis der "LandFrauen": Weingut Karl-Günther Rosenbaum – Vera Rosenbaum-Goeres, Briedel. - Ehrenpreis Landkreis Cochem-Zell: Weingut Thielmann-Schinnen, Ernst. - Ehrenpreis des Verbandes der Weinkellereien: Weingut Theisen, Nehren. - Bester Riesling-Erzeuger laut DLG-Liste: Weingut Albert Kallfelz, Zell-Merl. Wer bekommt Ehrenpreise? - Für je 200 Auszeichnungen mit einer Kammerpreismünze kann ein Staatsehrenpreis verliehen werden. - Ein Großer Staatsehrenpreis wird einem Betrieb verliehen, der in einem Zeitraum von zehn Jahren zum fünften Mal einen Staatsehrenpreis erhält. n - Sonstige Ehrenpreise können zum Beispiel von Kreisen, kreisfreien Städten sowie von regionalen Spitzenverbänden der Weinwirtschaft gestiftet werden. - www.lwk-rlp.deKommentarvon Stefan Pauly Dass die Winzer aus dem Landkreis Cochem-Zell bei den Staatsehrenpreisen für das Anbaugebiet Mosel überproportional erfolgreich waren, spricht eine deutliche Sprache in punkto Qualität. Das ist aber nicht das einzige Pfund mit dem die Geehrten wuchern können, denn sie haben es auch geschafft den Betrieb an die nächste Generation weiterzugeben. Ein Umstand, der zeigt, dass der Weinbau Zukunft hat. Mail an den Autor: spauly@weiss-verlag.deFotos: Pauly