zen

"Jahrhundertbauwerk" gestartet

Diesen Moment haben sich zahlreiche Autofahrer aus Cochem und dem Umland lange herbeigesehnt: Am Montag, 11. Mai, wurde offiziell mit dem Arbeiten zur neuen "Stadtwaldlinie" in Cochem begonnen.
Bilder
Video
Ein historischer Moment: In Cochem beginnen die Arbeiten zum Neubau der "Stadtwaldlinie": Zur Freude (von links) von Landrat Manfred Schnur, Stadtbürgermeister Walter Schmitz, Bauhofleiter Uwe Schaaf, VG-Bürgermeister Wolfgang Lambertz und LBM-Chef Bernd Cornely.

Ein historischer Moment: In Cochem beginnen die Arbeiten zum Neubau der "Stadtwaldlinie": Zur Freude (von links) von Landrat Manfred Schnur, Stadtbürgermeister Walter Schmitz, Bauhofleiter Uwe Schaaf, VG-Bürgermeister Wolfgang Lambertz und LBM-Chef Bernd Cornely.

Nach mehr als 30 Jahren politischer Diskussion und Planung wurde das "Jahrhundertbauwerk" gestartet. Bernd Cornely, Leiter des Landesbetrieb Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz: "Die Bauzeit der Gesamtmaßnahme beträgt insgesamt rund drei Jahre". Landrat Manfred Schnur: "Heute ist ein großer Tag für den Landkreis. Wir starten eines der größten Straßenbauarbeiten im Kreis Cochem-Zell." Insgesamt seien, so der Kreischef, weit über elf Millionen Euro veranschlagt worden. "Deshalb ist es auch eine große finanzielle Herausforderung für uns alle." Schnur bedankte sich ausdrücklich beim Land Rheinland-Pfalz, das 70 Prozent der Gesamtkosten übernimmt. Foto: Zenderwww.lbm.rlp.dewww.cochem-zell.de