stp

Kreisgeschichte auf 1044 Seiten

Auf 1044 Seiten hat Alfons Friderichs aus Zell in einem vierten Band Geschichte aus dem heutigen Landkreis Cochem-Zell veröffentlicht, das jetzt in der Kreisverwaltung vorgestellt wurde.
Bilder
Alfons Friderichs (Mitte) mit Landrat Manfred Schnur und der Landtagsabgeordneten Anke Beilstein, die beide ein Grußwort für das 1044 Seiten starke werk geschrieben haben.

Alfons Friderichs (Mitte) mit Landrat Manfred Schnur und der Landtagsabgeordneten Anke Beilstein, die beide ein Grußwort für das 1044 Seiten starke werk geschrieben haben.

Wenn Landrat Manfred Schnur von Grundlagenforschung spricht und die Landtagsabgeordnete Anke Beilstein es als »unermesslich« einordnet, welche Arbeit Alfons Friderichs eingebracht hat, um den vierten Band zur Kreisgeschichte auf Papier zu bringen, sagt das einiges über das Engagement des gebürtigen Klotteners aus. "Ritter-, Adelsgeschlechter und Herrschaftsfamilien in den kurtrierischen Oberämtern und früheren Kreisen Cochem und Zell" ist der Titel des Nachschlagewerks, an dem Friderichs mehr als 50 Jahre gearbeitet hat. 21 Bibliotheken und Archive von Düsseldorf bis München habe er "kontaktiert", erzählt der Autor, der 83 Ritter- und Adelsgeschlechter unter die Lupe genommen hat. Das Werk ist im Cardamina Verlag in Weißenthurm erschienen. In einem fünften Band wird sich Friderichs mit Sagen und Legenden aus dem Kreisgebiet beschäftigen. www.cardamina.deFoto: Pauly