stp

Notruf missbraucht

Ein falscher Notruf hat am späten Montagnachmittag, 17. Oktober, in Panzweiler einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Polizei ausgelöst.
Bilder

Eine anonyme Anruferin hatte bei der Feuerwehr-Rettungsleitstelle (112) einen Wohnhausbrand in Panzweiler gemeldet, worauf sofort die entsprechenden Rettungskräfte alarmiert wurden. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Panzweiler, Tellig, Blankenrath und Zell sowie der Rettungsdienst mit Notarzt und Polizei fuhren mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn zur vermeintlichen Einsatzstelle. Vor Ort musste dann festgestellt werden, dass sich jemand einen üblen Scherz erlaubt hatte, von einem Brand war nichts zu sehen - Fehlalarm! Die Einsatzkräfte konnten wieder abrücken. Die anschließenden Ermittlungen der Polizei führten schnell zu einem Ergebnis. Über die gespeicherte Telefonnummer bei der Rettungsleitstelle konnte der dazugehörige Inhaber festgestellt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet werden. Weiterhin dürften der Anruferin auch die nicht unerheblichen Einsatzkosten in Rechnung gestellt werden. Themenfoto: Archiv