Persönlicher Service in Sparkassen eingestellt

Die rasante Ausbreitung des Coronavirus und die damit einhergehenden notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens haben die Verantwortlichen der Sparkasse Mittelmosel veranlasst ab Donnerstag, 19. März, den persönlichen Service in ihren Geschäftsstellen einzustellen.
Bilder
Auch in der Filiale der Sparkasse Mittelmosel in Cochem wird ab Donnerstag, 19. März, der persönliche Service eingestellt.

Auch in der Filiale der Sparkasse Mittelmosel in Cochem wird ab Donnerstag, 19. März, der persönliche Service eingestellt.

Sie können sicher sein, heißt es in einer Pressemitteilung der Sparkasse Mittelmosel, "die Bargeldversorgung und der Zahlungsverkehr bleiben unverändert sicher erhalten. Den persönlichen Kontakt werden wir aber bis auf das Nötigste begrenzen". Wie gewohnt stünden die Dienstleistungen zur Verfügung: • Bargeldeinzahlungen und -auszahlungen an den SB-Geräten • Überweisungen sind im Online-Banking, über die Sparkassen-App, die SB-Geräte oder die Mediale Geschäftsstelle unter: 0 65 31 / 9 59 30 30 möglich • Beratungen sind telefonisch und in die Internet-Filiale: www.sparkasse-emh.de möglich •E-Mail: info@sparkasse-emh.de • Der Zugang zu den Wertschließfächern ist gewährleistet Veränderungen ab Donnerstag, 19. März 2020: • Die persönlichen Servicebereiche der Geschäftsstellen sind nicht mehr geöffnet • Nach telefonischer Absprache unter: 0 65 31 / 9 59 3030 können im Einzelfall notwendige Termine vereinbart werden "Wir schützen mit dieser Maßnahme Sie, unsere Kunden, genauso wie unsere Mitarbeiter und hoffen auf Ihr Verständnis", so die Sparkasse Mittelmosel. Foto: Archiv