stp

Shoppen mit "2G-Bändchen"

Bund und Länder haben am Donnerstag, 2. Dezember, schärfere Corona-Regeln beschlossen, darunter eine bundesweite 2G-Regel für den Einzelhandel. In Cochem will man das Shoppen mit einem "2G-Bändchen" unbürokratisch ermöglichen.
Bilder
Thomas Theiß übergibt hier "2G-Bändchen" an  Patrycja Kolinska vom Lederwarengeschäft "La Borsa".

Thomas Theiß übergibt hier "2G-Bändchen" an Patrycja Kolinska vom Lederwarengeschäft "La Borsa".

Die Einzelhändler der Arbeitsgemeinschaft (Arge) Cochemer Gewerbetreibender wollen ihren Kundinnen und Kunden das Einkaufen unter 2G-Bedingungen so unkompliziert wie möglich machen. "Wer seinen Impf- oder Genesenenstatus in einem Geschäft nachgewisen hat, bekommt dort ein Bändchen, das zum Einkauf in den anderen Geschäften berechtigt – ohne den erneuten Nachweis. Das Bändchen wird verklebt und kann nicht weitergegeben werden, ohne dass es zerstört wird", erklärte der ARGE-Vorsitzende Thomas Theiß. Foto: Pauly