stp

Wege "kreuzten" sich in Singapur

Die Kapverdischen Inseln, die Seychellen, Australien, Thailand, Vietnam und Singapur: Was sich nach dem Blättern in einem Reisekatalog anhört sind für Anna und Laura Klering aus Briedern seit Oktober vergangenen Jahres zeitweise Arbeitsplätze, denn die Schwestern aus Briedern arbeiten zurzeit auf den Kreuzfahrtschiffen "MS Europa" und "TUI Mein Schiff 1".
Bilder

Laura Klering ist bereits zum dritten Mal als Kosmetikerin an Bord eines Kreuzfahrtschiffs und ihre Schwester Anna macht es ihr als Shop-Mitarbeiterin zum ersten Mal nach (der WochenSpiegel berichtete). "Mama war auf einer Kreuzfahrt und hat den Anstoß gegeben", schmunzelte Laura Klering im vergangenen Herbst. Zweimal war sie nach erfolgreicher Bewerbung für jeweils fünf Monate auf hoher See. Trotz einer Sieben-Tage-Woche konnte sie bisher viel erleben. Das gilt auch für die momentane Weltumrundung mit der "MS Europa". "Sie konnte einen Heli-Rundflug über Cap Verde genießen, war mit Haien tauchen, hat auf den Seychellen Fotos mit Riesenschildkröten gemacht und Silvester in Vietnam verbracht. In Melbourne hat sie unseren Onkel Holger und seine Frau getroffen, die schon lange in Australien leben", erzählt Anna Klering von den erlebnissen ihrer Schwester, die sie im Dezember und im Januar zweimal in Singapur getroffen hat, denn dort "kreuzten" sich die Routen ihrer Kreuzfahrtschiffe. Gemeinsam ging es durch die ostasiatische Mega-City - Schwesterntreffen mehr als 10.000 Kilometer Luftlinie von der Mosel entfernt. Singapur ist für Anna Klering im Moment ein alle zwei Wochen wiederkehrendes Erlebnis, denn der Stadtstaat gehört zur momentanen Route der "TUI Mein Schiff 1". Und, dass die mehr als fünf Millionen Einwohner zählende Metropole manchmal auch ein Dorf ist, hat die Versicherungskauffrau auch schon erfahren dürfen. "Beim Spazierengehen durch den ‚Garden by the Bay‘ habe ich einen Abi-Kollegen getroffen und mein ehemaliger Arbeitskollege Marcel Kreuz aus Bruttig-Fankel ist mir in Singapur auch über den Weg gelaufen", weiß sie zu berichten. Auf familiäre Unterstützung musste sie ebenfalls nicht verzichten. "Meine Schwester Lisa war mit ihrer Freundin Maike für eine Woche auf der ,Mein Schiff 1‘ zu Gast", erinnert sich Anna Klering gerne an den Besuch aus der Heimat. Rückblickend auf die ersten fast vier Monate auf hoher See bleiben bereits bis heute unvergessliche Erlebnisse. "Zum Beispiel eine Quadtour bei Nacht durch die Wüste, die Pyramiden, der Burj Khalifa in Dubai, Bangkok und Vietnam", zählt sie auf und man merkt, dass sie es nicht bereut hat, ihren Arbeitsplatz für ein paar Monate gewechselt zu haben.  Fotos: privat


Meistgelesen