Zugbegleiterin bespuckt

Ein 24-jähriger Litauer hat am Donnerstagmorgen, 9. Dezember, die Zugbegleiterin eines Regionalexpress nach Koblenz bespuckt.
Bilder

Bei einer zuvor durchgeführten Kontrolle konnte der Mann keinen gültigen Fahrschein vorzeigen. Der Aufforderung den Zug beim Halt in Bullay zu verlassen kam er nach, stieg jedoch kurz darauf wieder in den Zug ein. Der erneuten Aufforderung kam er wiederum nach, drehte sich jedoch um und spuckte der Zugbegleiterin aus rund einem Meter Entfernung ins Gesicht. Anschließend entfernte er sich vom Bahnsteig. Nach Ankunft des nächsten Zuges aus Bullay wurde der Beschuldigte am Hauptbahnhof in Koblenz, anhand der Personenbeschreibung der Zugbegleiterin, von einer Streife der Bundespolizei vorläufig festgenommen. Ein durchgeführter Corona-Schnelltest verlief glücklicherweise negativ. Gegen den litauischen Staatsangehörigen wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Symbolfoto: Archiv