Stefan Pauly

Gabi Strehle holte den Pokal

Golfturnier um den »Christa-Stein-Gedächtnis«-Pokal

Bilder
Gaby Strehle, Gewinnerin des »Christa-Stein-Gedächtnis«-Pokals 2022, und die Platzierten des Turniers zu Ehren der ehemaligen Präsidentin des Golfclubs Cochem.

Gaby Strehle, Gewinnerin des »Christa-Stein-Gedächtnis«-Pokals 2022, und die Platzierten des Turniers zu Ehren der ehemaligen Präsidentin des Golfclubs Cochem.

Foto: privat

Ediger-Eller. Beim »Christa-Stein-Gedächt-nis«-Turnier steht nicht der oder die Tagesbeste im Rampenlicht, sondern der Nettosieg zählt. Bei der Nettowertung wird im Bezug auf die Anzahl der Schläge das aktuelle Handicap eines Golfers berücksichtigt. Am Ende erhält der Golfer die Trophäe, der im Vergleich zu seinem Handicap am besten gespielt hat. Und das war in diesem Jahr Gabi Strehle. Die Kaisersescherin erspielte sich 44 Nettopunkte und lag damit knapp vor Dominique Münch. Mit dem Nettosieg und dem Gewinn des Wanderpokals verbesserte Gabi Strehle auch gleich ihr persönliches Handicap. Den Bruttosieg mit dem besten Tagesergebnis insgesamt erzielte Frank Schubert. Nach einer guten Runde (84 Schläge) lag er am Ende knapp vor Markus Strehle (85) und Bernd Probst (86). Den Bruttosieg der Damen sicherte sich ebenfalls Gabi Strehle (99) vor Christine Pötz (105) und Karin Jünger (115).

Das Turnier wird zu Ehren von Christa Stein durchgeführt. Sie führte den Club in der Zeit von 1995 bis zu ihrem Tod im Jahr 2002.

www.golfcochem.eu