Stefan Pauly

Mit Wasserstoff in die Eifel

Weichenstellung für Wasserstoffzüge auf der Strecke Limburg-Kaisersesch.
Bilder
Demnächst sollen Wasserstoffzüge von Limburg nach Kaisersesch fahren.

Demnächst sollen Wasserstoffzüge von Limburg nach Kaisersesch fahren.

Foto: Pauly (Archiv)

Kaisersesch. Im Rahmen der 68. Verbandsversammlung des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord) sind unter anderem Weichenstellungen für alternative Antriebe und grünen Strom im Norden von Rheinland-Pfalz auf den Weg gebracht worden. Dazu zählt auch der Einsatz von Wasserstoffzügen auf der Strecke von Limburg nach Kaisersesch. »Die Wasserstoffstrecke Kaisersesch-Limburg ist mit 112 Kilometern die längste der aktuell in Deutschland geplanten Einsatzstrecken für Wasserstoffzüge. Hoffentlich gelingt es auch noch, dafür grünen Wasserstoff aus der Eifel zu verwenden«, so der Cochem-Zeller Landrat Manfred Schnur und der Mayen-Koblenzer Landrat Dr. Alexander Saftig. Die Entwicklung zur Dekarbonisierung der SPNV-Leistungen im Norden von Rheinland-Pfalz freut auch der Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität, Michael Hauer: »Mit dem Einstieg in die alternati-ven Antriebe starten wir den Ausstieg aus dem Diesel auf den Strecken, die wohl auf absehbare Zeit keine Oberleitung erhalten werden.«

www.spnv-nord.de