eff. - echt.faszinierend.feminin.
Anzeige

Verwöhnen Sie sich!

Schönheit. Die Sommersonne streichelt Körper und Seele. Wird es draußen aber kühl und dunkel, ist es höchste Zeit, sich selbst etwas besonders Gutes zu tun.

Wellness ist gerade im Herbst und Winter eine echte Wohltat. Die niedrigen Temperaturen belasten den Körper. Die Haut wird spröde, die Gelenke wollen auch nicht mehr so richtig, es treten schnell Muskelbeschwerden auf. Und da das fehlende Licht den Hormonhaushalt verändert, sinkt die Laune schnell ins Bodenlose... dagegen lässt sich etwas tun. Wenn dann auch keine romantischen Winterabende in Aussicht sind, sollten Sie sich verwöhnen.

Erholungsarrangements

Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie einen Tag in einer nahegelegenen Therme verbringen oder ein Wochenende in einem Wellness-Hotel genießen möchten – oder aber gleich einen ganzen Urlaub verbringen wollen: Packen Sie Ihre beste Freundin ein! Oder Ihre Schwester, Mutter oder Tochter. Denn zu zweit ist Wellness gleich doppelt so schön, Sie haben eine tolle Gesprächspartnerin beim Relaxen, können gemeinsam zwischen unterschiedlichen Angeboten wählen und einfach Spaß haben. Viele Wellness-Anbieter haben spezielle „Freundinnen-Pakete“ geschnürt, die preislich besonders attraktiv sind und regelmäßig auch eine kleine Aufmerksamkeit beinhalten. Darauf sollten Sie nicht verzichten!

Das braucht ihr Körper

Auch in Sachen Wellness gibt es immer wieder neue Entwicklungen und Trends. Immer noch angesagt und eine echte Wohltat für Muskulatur und Bindegewebe: Faszientraining. Zugegeben: Die Selbstmassage über eine harte Rolle ist im ersten Moment tatsächlich etwas ungewohnt, wie es eine fachmännisch durchgeführte Massage allerdings auch sein kann. Schnell aber löst sich die verkrampfte Muskulatur, entspannt sich und Sie fühlen sich insgesamt lockerer.

Ein echter Dauerbrenner ist eine Kur für die Haut, besonders im Gesicht. Denn bei niedrigen Temperaturen drosseln die Hautzellen ihre Tätigkeit und als Folge wird Ihre Haut trocken und spröde. Außerordentlich effektiv sind an frostigen Tagen Feuchtigkeitscremes, die einen höheren Fettgehalt haben als leichte Fluids. Auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr hilft der Haut prall und schön zu bleiben. Kräutertees mit Ingwer und Chili wärmen den Körper durch ihre Schärfe außerdem von innen und unterstützen den Feuchtigkeitshaushalt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Ideal ist individuell zu sein

Schönheit. Curvy ist en vogue seit dem Ende des Magerwahns. Dass sich etwas verändert, sieht man an der zunehmenden Medienpräsenz von Plus Size. Curvy-Model Angelina Kirsch ist mit 170.000 Abonnenten auf ihrem Instagramaccount sehr erfolgreich. Mit 17 wurde sie bei einem Model-Wettbewerb entdeckt – heute ist sie das meistgebuchte Plus Size Model Deutschlands und eine Botschafterin für Body Positivity. Im Interview verrät sie, was sie besonders an sich mag und wie man sich ein ordentliches Selbstbewusstsein zulegt. Wann ist ein Mensch für Dich schön Angelina Kirsch: Für mich kommt wahre Schönheit von innen heraus. Wer sich selbst liebt, mit sich im Einklang ist, authentisch ist und sich treu bleibt, der ist wahrhaft schön! Woran erkennt man guten Stil? Guter Stil ist für mich passend zur Person, authentisch und mit Liebe zum Detail. Auch Stil hängt für mich ganz stark mit Selbstliebe zusammen. Was ist wichtig für einen positiven Eindruck? Offen und höflich zu sein, einander in die Augen zu schauen und zuzuhören und natürlich auch hier wieder echt zu sein. Verrätst Du uns deine Beauty Geheimnisse für Haut und Haare? Für beides gilt: immer gut reinigen und mit viel Feuchtigkeit versorgen. Beide lieben Masken und hassen Hitze! Also so oft es geht die Finger vom Glätteisen lassen und das Gesicht nicht zu lange in die Sonne halten. Was gefällt Dir an Deinem Körper am besten? Meine Sanduhr-Silhouette. Es gibt nichts an meinem Körper, was ich nicht liebe! Wie hältst Du dich fit? Ich ernähre mich abwechslungsreich, vom Salat bis zur Schokolade ist alles dabei, versuche viel Wasser zu trinken, auch wenn ich es nicht immer schaffe, und bewege mich. Ich liebe es zu tanzen, mache gern Yoga oder Standard Übungen, je nach Lust und Laune. Es gibt aber auch Tage, an denen ich keinen Sport mache. Hast Du schon mal versucht abzunehmen oder warst Du immer glücklich mit Deinem Körper? In der Pubertät war ich schon unsicher mit meinen Kurven. Ich war zwar nicht die mit den größten Kurven in meiner Klasse, aber ich war eine der ersten, die weibliche Rundungen bekommen hat. Gerade in diesem Alter verunsichert das sehr. Meine Mutter hat mir damals aus dieser Misere mit viel Fingerspitzengefühl geholfen. Inwieweit musst Du als erfolgreiches Plus Size Model darauf achten, Dein Gewicht zu halten? Es ist sehr wichtig, dass ich meine Maße halte. Genauso wie bei dünnen Kolleginnen achten auch meine Kunden darauf, dass meine Kurven stimmen, denn ich muss ja auch in die Sachen passen. Was sagst Du Frauen, die sich in ihrem Körper unwohl fühlen? Schaut euch im Spiegel mal genau an und fragt euch, warum ihr euch nicht gut findet. Fühlt ihr euch unwohl, weil ihr ungesund seid? Oder fühlt ihr euch nicht wohl, weil ihr es nicht dürft? Egal, was es ist, tut etwas dagegen! Sagt euch jeden Tag, dass ihr perfekt seid, so wie ihr seid. Ihr werdet euch jeden Tag anders, besser fühlen! Und so könnt ihr euer Selbstwertgefühl aufpolieren. Wo kaufst Du Mode ein? Da, wo ich inspiriert werde. Ich schaue überall: in Shops, Boutiquen, online...ich liebe Shopping! Hast Du Styling-Tipps für kurvige Frauen? Egal, was ihr tragt, achtet darauf, dass es euch passt. Schaut nicht auf die Größe, sondern auf die Passform. Seid mutig und habt Spaß an der Mode! Und seid nicht frustriert, wenn was nicht passt. Seht es lieber von der romantischen Seite: dieses Teil ist nicht für euch bestimmt, dafür wartet das perfekte Kleidungsstück woanders auf euch! Reagieren Frauen oder Männer kritischer auf XXL-Frauen? Im echten Leben erfahre ich nur positive Resonanz. Online wiederum höre ich auch mal negative Stimmen. Aber die meisten Menschen lieben meine Kurven, so wie ich. Warum ist Plus Size noch nicht richtig akzeptiert? Das hängt denke ich noch mit dem falschen Schönheitsideal zusammen, das noch vorherrscht. Aber ich gebe nicht auf, kämpfe für ein neues, gesünderes Ideal, dass den Menschen erlaubt individuell zu sein. Wie gehst Du mit negativen Kommentaren um? Mittlerweile berühren sie mich gar nicht mehr. Meine Follower tun ihr Übriges und kämpfen für mich gegen die gemeinen Kommentare. Du stehst zu Speckrollen, Dehnungsstreifen und Cellulitis. Woraus schöpfst Du Dein Selbstbewusstsein? Das Geheimnis ist: ich nehme mich selbst nicht zu ernst. Gibt es etwas, das Du lieber verbirgst? Meine vornehme Blässe. Ich bin von Natur aus ein heller Hauttyp, liebe meine Haut aber gebräunt...also greife ich gerne zum Selbstbräuner. Welchen Model-Job würdest Du ablehnen? Ich würde keinen Job machen, der auf mich unseriös wirkt. Und welcher wäre dein Traum? Ich bin glücklich über jeden Job, den ich machen darf, denn ich liebe es vor der Kamera zu stehen. Gern würde ich mehr Beauty machen...eine tolle Haarkampagne wäre da beispielsweise schön! Interview: Sybille SchönhofenFoto: Magdalena Possert – RTL II Sendehinweis: Dritte Staffel von Curvy Supermodel im Sommer 2018 bei RTL II Curvy ist en vogue seit dem Ende des Magerwahns. Dass sich etwas verändert, sieht man an der zunehmenden Medienpräsenz von Plus Size. Curvy-Model Angelina Kirsch ist mit 170.000 Abonnenten auf ihrem Instagramaccount sehr erfolgreich. Mit 17 wurde sie…

weiterlesen