93 Menschen sind noch infiziert

Fünf Neuinfektionen auf 100000 Einwohner

Altkreis Monschau. Die gemeinsam agierenden Krisenstäbe der Stadt Aachen und der StädteRegion Aachen informieren über die aktuelle Lage in Sachen Corona-Virus. Es gibt insgesamt in der StädteRegion nunmehr 1945 positive Fälle, davon 964 in der Stadt Aachen. 1764 ehemals positiv auf das Corona-Virus getestete Personen sind inzwischen wieder gesund. Die Zahl der gemeldeten Todesfälle liegt aktuell bei 88. Hinzugekommen ist ein 84-jähriger Mann. Damit sind aktuell 93 Menschen in der StädteRegion infiziert.

Für den Fall eines neuerlichen Anstiegs der Infektionszahlen wurde im Gespräch zwischen Bund und Ländern eine neue Bemessungsgröße für ein Notfall-Szenario festgelegt. Dieses greift, wenn mehr als 50 Neuinfizierte in den zurückliegenden sieben Tagen auf 100.000 Einwohner auftreten. Dann müsste für die betreffende Region ein neues Beschränkungskonzept vorgelegt werden. In der StädteRegion Aachen liegt, umgerechnet auf besagte Gleichung, derzeit die Zahl der Neuinfizierten auf 100.000 Einwohnern bei 5.

Ab heute gilt eine neue Corona-Einreise-Verordnung. Für NRW ergibt sich daraus, dass Einreisende aus EU-Ländern sowie aus Großbritannien, Island, Norwegen, Liechtenstein und der Schweiz nach Nordrhein-Westfalen nicht mehr in Quarantäne müssen.Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass auch für Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage aus dieser Staatengruppe eingereist sind, ab sofort die Quarantäne-Anordnung des Gesundheitsamtes nicht mehr gilt. Personen, die auf dem Land-, See-, oder Luftweg aus einem Staat außerhalb der obengenannten Staatengruppe einreisen und sich zuvor mehr als 72 Stunden außerhalb dieser Staatengruppe aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und diesen Aufenthaltsort für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise nicht zu verlassen. Dies gilt auch für Personen, die vor der Einreise nach NRW zunächst in ein anderes Bundesland oder in einen anderen Staat dieser Staatengruppe eingereist sind.

Andere Bundesländer haben bereits angekündigt, diese Regelung übernehmen zu wollen. Reisen in die Nachbarländer sollen so wesentlich erleichtert werden.

Bürgertelefon

Für Bürgerinnen und Bürger der Stadt Aachen und der StädteRegion Aachen ist seit Beginn der Krisenstabsaktivitäten für allgemeine Informationen (nicht für die persönliche medizinische Beratung!) rund um das Thema eine Corona-Info-Hotline unter 0241/510051 (montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr) eingerichtet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.