Behinderte Menschen können Radfahren erleben

Altkreis Monschau. Der Städteregionsausschuss hat jetzt den Weg zur Anschaffung von vier so genannten »Trimobilen« freigemacht. Die dreirädrigen Fahrräder mit Platz für drei Personen sollen gerade auch behinderten Menschen auf dem Vennbahn- und Ruruferradweg die Möglichkeit geben, aktiv die Natur zu erleben. Die StädteRegion Aachen fördert nach dem gestrigen Beschluss die Anschaffung der vier Trimobile durch den Monschauer Land Touristik e.V. mit rund 28.000 Euro aus dem Inklusionsbudget (75 Prozent der Gesamtkosten). Der Verein soll jährlich einen Erfahrungsbericht vorlegen.

Mit der Etablierung von Verleihstationen für E-Pedelecs wurden be-reits erste Schritte hin zu einer breiteren Nutzung von Fahrrädern auch für ältere und weniger sportliche Naturliebhaber in der Nordei-fel erreicht.

Allerdings fehlten bislang noch barrierefreie Angebote für Menschen mit Behinderung. Die beiden Inklusionskonferenzen hatten sich schon 2013 intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, wie man auch Menschen mit Behinderung ermöglichen kann, zum Beispiel die Natur der Eifel aktiv vom Fahrrad aus zu erleben. Das jetzt umgesetzte Konzept der »Trimobile« motiviert, fördert und begeistert alle Menschen - unabhängig von Art und Grad der Einschränkung. Es ist das Prinzip der »Inklusion auf drei Rädern«.

Konkret ist geplant, dass die vier Trimobile an verschiedenen Standorten unter anderem am Vennbahn- und Ruruferradweg zugänglich gemacht werden. Die Trimobile sollen den behinderten Menschen kostenfrei zur Verfügung stehen. Vielfältige Optionen vom Gurtsystem über Kopfstützen bis hin zu orthopädischen Pedalantrieben be-rücksichtigen unterschiedlichste Behinderungen. In der Blinden-Betreuung ist das Trimobil auch ein geeignetes Tandem: Es sorgt beim Aufsteigen und Platz nehmen durch die stabile Bauweise und den festen Stand für Vertrauen bei den Nutzern. Auf einer eigenen Liegefläche kann bei Bedarf ein Blindenhund mitgenommen werden.

Das Trimobil wurde gemeinsam mit erfahrenen Ergo- und Physiotherapeuten entwickelt und schon mehrfach ausgezeichnet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.