Fünf Corona-Fälle im Monschauer Land

Sieben-Tage-Inzidenz auf 7 gestiegen

Die gemeinsam agierenden Krisenstäbe von Stadt und StädteRegion Aachen informieren über die aktuelle Lage in Sachen Corona-Virus. Seit Ende Februar 2020 wurden insgesamt 26.700 nachgewiesen Infizierte gezählt. Das sind gegenüber der Meldung von Montag, 12. Juli, 26 Fälle mehr. Aktuell sind 98 Menschen nachgewiesen infiziert.

Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen:
 
Kommune    Aktiv    Gesamt
Aachen    56    11419
Alsdorf    7    2510
Baesweiler    1    1509
Eschweiler    8    2750
Herzogenrath    12    2136
Monschau    1    409
Roetgen    3    351
Simmerath    1    594
Stolberg    7    3036
Würselen    2    1985
Gesamtergebnis    98    26700

Die Zahl der gemeldeten Todesfälle liegt nach wie vor bei 588.

„Inzidenzstufe 0“ auch in der StädteRegion Aachen

In der StädteRegion Aachen gilt die in der neuen Coronaschutzverordnung NRW eingeführte „Inzidenzstufe 0“. Das Robert Koch-Institut (RKI) weist heute für die StädteRegion Aachen eine Inzidenz von 7 aus. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landes liegt bei 8.

Weitere Informationen findet man auf dem Dashboard des RKI unter experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

Da bei den niedrigen Zahlen schon kleinere Ausbrüche einen relevanten Effekt auf die Inzidenzen haben, hat das Land geregelt, dass eine automatische Hochstufung in die Inzidenzstufe 1 (mit allen bis gestern gültigen Regelungen) erst vorgenommen wird, wenn der Wert einer Sieben-Tages-Inzidenz von 10 wieder acht Tage hintereinander überschritten wird.

Die Coronaschutzverordnung gilt bis zum 5. August. Die aktuellen Regelungen und die gesamte Verordnung findet man unter: www.land.nrw/corona

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.