Nachfrage nach Schnelltests steigt

Auch nach Ostern sind wieder Schnelltest-Busse unterwegs

Altkreis Monschau. Asymptomatische Personen haben im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten mindestens einmal pro Woche Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest, den sogenannten Bürgertest. Inzwischen gibt es in der StädteRegion Aachen mehr als 220 Stellen, an denen man einen Schnelltest machen kann. Das sind zum einen rund 70 klassifizierte Teststellen und zudem noch mehr als 150 Arztpraxen, die ebenfalls (für ihre Patienten) Tests durchführen.

Um eine ortsnahe Versorgung mit Testkapazitäten sicherzustellen, werden zusätzlich noch Schnelltest-Busse eingesetzt. In der kommenden Woche sind, beginnend am Ostermontag, insgesamt sechs Busse unterwegs, die jeweils drei Haltestellen (am Ostermontag: zwei Haltestellen) pro Tag anfahren. Einen Anspruch auf die kostenlose Testung haben nicht nur Menschen, die in Deutschland wohnen, sondern auch Menschen, die in den Niederlanden oder Belgien leben und hier krankenversichert sind bzw. hier arbeiten.
Die Busse haben, wenn es einen Nachfolgehalt gibt, keine Möglichkeit, wesentlich länger als geplant an einer Haltestelle zu bleiben. In diesem Zusammenhang wird darum gebeten, wo gut möglich, die örtlichen stationären Testmöglichkeiten zu nutzen. So bieten neben großen Testzentren in jeder Kommune der StädteRegion auch sehr viele Arztpraxen (für ihre Patienten!) die Möglichkeit an, einen Schnelltest zu machen. Die Busse sollen Lücken im Testsystem („Weiße Flecken“) schließen. Wer problemlos eine stationäre Testmöglichkeit erreichen kann, hat dann eine breitere Terminauswahl und sollte diese Möglichkeit nutzen.
Die gemeinsam tagenden Krisenstäbe von Stadt und StädteRegion Aachen appellieren zusätzlich, auch vor Testzentren und bei den Schnelltest-Bussen in der Warteschlange, die Hygiene-Regeln einzuhalten. Bitte halten Sie Abstand zu anderen Wartenden und tragen sie eine medizinische Maske!

Alle aktiven Testzentren findet man unter der Kurzadresse www.staedteregion-aachen.de/schnelltest.
Dort ist jetzt auch eine Interaktive Karte von Testmöglichkeiten freigeschaltet. Hierzu ist am heutigen Tage auch eine Kartenansicht freigeschaltet worden, die eine intuitive Bedienung, das schnelle Auffinden der nächsten Teststelle mit freien Terminen und auch die Buchung des Termins zulässt.

Bei einem positiven Schnelltest-Ergebnis muss in einem Testzentrum oder bei der Hausärztin oder dem Hausarzt unverzüglich ein PCR- Bestätigungstest gemacht werden. Im Zeitraum vom Erhalt des positiven Selbsttests bis zum PCR-Test müssen unmittelbare Kontakte zu anderen Personen, die nicht zwingend erforderlich sind, vermieden werden. Nach dem PCR-Test gilt die Verpflichtung, sich bis zum Vorliegen des Testergebnisses in Quarantäne zu begeben. Für Personen, bei denen eine Infektion mit SARS-CoV-2 mit einem PCR-Test nachgewiesen ist, greifen dann weitere Quarantäneregeln. Ist das Ergebnis negativ, kann die Quarantäne beendet werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.