Schulen und Kitas öffnen wieder

Inzidenz in der StädteRegion sinkt unter 165

Altkreis Monschau. Die Sieben-Tage-Inzidenzwerte des Robert Koch-Instituts für die StädteRegion Aachen liegen heute fünf Werktage in Folge unter dem Wert von 165. Ab Samstag, den 08. Mai, gelten daher die Regeln für den Schul- und Kitabetrieb, die bis zum 29. April gegolten haben. Das hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) heute in einer Allgemeinverfügung festgestellt.

Konkret bedeutet das: Die Schulen gehen ab Montag (10. Mai) zurück in den Wechselunterricht und in den Kitas ist der eingeschränkte Regelbetrieb theoretisch schon ab Samstag wieder möglich.

Weitere Maßnahmen der Bundes-Notbremse werden auf dem Gebiet der StädteRegion Aachen inklusive der Stadt Aachen noch nicht aufgehoben. Auch hierfür gilt die Regel: Der Inzidenzwert muss an fünf aufeinander folgenden Werktagen unter dem Schwellenwert liegen, in unserem Fall unter dem Wert von 150, bevor das Land Nordrhein-Westfalen die Aufhebung weiterer Maßnahmen festlegt.

Einzelhandel muss noch warten

Die Marke von 150 wurde am Mittwoch mit 145 und heute mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 133 unterschritten. Demnach könnte am Montag, 10. Mai, der fünfte Werktag in Folge sein, an dem die Inzidenz unter 150 liegt. Daraufhin könnte dann die Bundesnotbremse ab Mittwoch wieder gelockert werden, so dass „click & meet“ im Einzelhandel wieder möglich wäre. Voraussetzung für den Zutritt in die nicht privilegierten Läden ist dann erneut ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 24 Stunden sein darf. Weitere Details hierzu werden rechtzeitig veröffentlicht. Bis dahin ist weiterhin nur die Öffnung der privilegierten Ladengeschäfte mit Angeboten für den täglichen Bedarf (z.B. Supermärkte, Drogerien, Tankstellen….) sowie „click & collect“ möglich.

Steigt die Inzidenz an einem der drei folgenden Werktage auf über 150, beginnt die Zählung von neuem.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.