Täter nutzen aktuelle Corona-Lage aus

Vorsicht vor Trickbetrügern an der Tür

Altkreis Monschau. Im Zusammenhang mit der Corona- Pandemie versuchen auch Trickbetrüger und -diebe das Thema für sich auszunutzen.

So wie in einem Fall am Mittwoch. In Aachen-Brand klingelten drei verdächtige Männer in medizinischer Arbeitskleidung (weiße Hose, Sanitäter-Jacke) an einer Wohnungstür und stellten sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Aachen vor. Die Personen verlangten vehement Zutritt zur Wohnung, konnten aber keine Ausweise oder sonstige Legitimationen vorweisen. Erst als der Bewohner angab, die Polizei zu informieren, ließen die Männer von ihrem Vorhaben ab und verließen fluchtartig das Mehrfamilienhaus. Solche und ähnliche Vorgehensweisen dienen Betrügern und Trickdieben dazu, sich Zutritt zu fremden Häusern und Wohnungen zu verschaffen und Diebstähle zu begehen. Immer wieder gelingt es dabei auch den Tätern, gerade auch bei Senioren, Bargeld und Wertgegenstände zu erbeuten.

Die Polizei informiert und rät:

   - Das Gesundheitsamt führt keine Hausbesuche durch
   - Lassen Sie keine Fremden in ihre Wohnung
   - Nehmen sie im Verdachtsfalls Kontakt zur Polizei auf

Hinweise und Verhaltensinformationen finden Sie auf:
https://www.polizei-beratung.de/medienangebot/detail/228-sicher-leben/

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.