"Book crossing" in Monschau

Monschau. Lesen heißt Bildung heißt Fortschritt - neuer Bücherschrank als Tauschbörse für Literaturfreunde am Parkhaus Laufenstraße.

Einwohner und Besucher der Stadt Monschau dürfen sich künftig im »Book crossing« versuchen. Die RWE Deutschland hat in der Altstadt, gegenüber der Stadtbüchei im Sparkassen-Gebäude einen Bücherschrank errichtet.

 »Das ist eine tolle Initiative und wir haben hier einen sehr schönen Standort gefunden«, zeigte sich Bürgermeisterin Margareta Ritter erfreut. »Ich wünsche mir, dass die Bürger regen Gebrauch davon machen, sich an Literatur für Jedermann zu bedienen und eigene Schätze anderen Lesefreunden bereitzustellen.«

»Wir errichten hier den 25. Bücherschrank und überall erfreut er sich großer Beliebtheit«, weiß RWE-Kommunalbetreuer Walfried Heinen von einer Erfolgsgeschichte zu berichten.

Diplom-Bibliothekarin und Büchereileiterin Beatrix Reichartz hat die patenschaft übernommen, um den Schrank zu pflegen und Dinge, die vielleicht nicht dort hineingehören, zu beseitigen. Der Bücherreschrank ist jederzeit zugänglich und bereits reich gefüllt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.