Der musikalische Karlspreis

Konzertreihe in Erinnerung an Beethoven

Monschau. Wenn Ludwig van Beethoven ein musikalisches Jahr gewidmet wird, feiert die Aachener Region den großen Meister der Musik gerne mit.

Denn die dem Frieden der Völker gewidmete neunte Sinfonie wurde nicht nur in Aachens Stadttheater 1825 uraufgeführt - sie ist auch heute die Hymne Europas. Hätte es damals schon einen Karlspreis gegeben - Ludwig van Beethoven hätte ihn bekommen.

Initiert von Kulturmanager und Pianist Florian Koltun findet von März bis Juni das Musikfestival »Beethoven Orbit« statt. 21 Konzerte finden an 12 Standorten in der Region statt. Sieben Konzerte davon werden vom Sinfonieorchester Aachen unter der Leitung von Christopher Ward gestaltet.
Auch nach Monschau kommen die rund 40 Musiker, um am Samstag, 2. Mai, bekannte Sinfonien des genialen Musikers in der Aukirche erklingen zu lassen. Mit dabei sind auch immer wieder Werke des Monschauer Komponisten Anno Schreier. »Er lässt sich oft von Beethoven inspirieren und wird für die neunte Sinfonie einen neuen Anfang schaffen«, freut sich Generalmusikdirektor Christopher Ward schon auf den Konzertreigen.

»Beethoven vor der Haustür - das darf man sich nicht entgehen lassen«, unterstreicht NRW-Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen, die die Schirmherrschaft des Festivals übernommen hat.

Weitere Konzerte in Monschau sind:

Sonntag, 8. März, 17 Uhr, Aukloster - Klaviertrio Köln-Weimar
Samstag, 18. April, 19 Uhr, Evangelische Stadtkirche - Beethovens Klaviersonaten mit Shotaro Nishimura
Sonntag, 14. Juni, 17 Uhr, Aukloster: Cellosonaten mit Olsi Leka und Peter Caelen.

Und auch die Kunstakademie Heimbach ist Spielort des »Beethoven Orbit«, der im Herbst mit dem Schwerpunkt »Taubheit Beethovens« fortgesetzt wird.

Die Ticketpreise für die Konzerte betragen an der Abendkasse 20 Euro normal und 15 Euro ermäßigt (VVK 15 Euro / 10 Euro zzgl. VVK-Gebühren), Schüler bis 18 Jahren haben zu allen Konzerten freien Eintritt. Tickets können bei allen bekannten VVK-Stellen erworben werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.