Ein modernes Bekenntnis zum Glauben

Fronleichnamsfest in der Monschauer Altstadt wird neu belebt

Monschau.  Den Glauben zeigen - das ist der liturgische Sinn von Fronleichnam. Das Fest mit neuem Leben füllen wollen nun evangelische und katholische Pfarre in der Monschauer Altstadt - unterstützt von der Monschauer Event gUG, die sich auf die Fahnen geschrieben, Traditionen in ihrer Heimatstadt zu erhalten.

So wird das Fronleichnamsfest am Donnerstag, 20. Juni, mit einer Messfeier um 10 Uhr in der Aukirche starten. Danach zieht die Prozession durch die Altstadt und macht am Maria-Hilf-Stift sowie an der evangelischen Stadtkirche Station. »Pfarrer Karl Schnitzler, Gemeindereferentin Monika Breuer und ich haben eine liturgische Abfolge vorbereitet, die das Verbindende unserer Kirchen hervorhebt und alle Gläubigen an diesem Fest teilhaben lässt«, versichert der evangelische Pfarrer Jens-Peter Bentzin. Musikalisch begleitet wird das Fest von der Musikvereinigung Montjoie und den Kirchenchören aus Kalterherberg, Mützenich und Monschau.

Der Marktplatz wird mit einem Blumenteppich geschmückt und die Gäste der Altstadt über das Fronleichnamsfest informiert. Denn auch sie sollen ins »Glauben zeigen« eingebunden werden.

Anschließend wird zum - traditionell ökumenischen - Pfarrfest ins Aukloster geladen, wo Flohmarkt, Verlosung und das Spielmobil der Stadt Monschau auf große und kleine Besucher warten. Der Erlös ist für caritative Aktionen in der Altstadt vorgesehen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.