Startplatz 8 für Wochenspiegel-Ferrari

Monschau. Gute Trainingsleistung von WTM-Racing beim 24h-Rennen in Barcelona.

Im Qualifying für das 24h-Rennen in Barcelona fuhr das Wochenspiegel Team Monschau (WTM-Racing) auf Startplatz 8. In der Klasse der GT3-Fahrzeuge der PRO-Kategorie bedeutete dies Rang vier. Mit einer Rundenzeit von 1.47,732 lag der Wochenspiegel-Ferrari 488 GT3 neun Zehntelsekunden hinter einem englischen Mercedes AMG GT3, der auf Pole fuhr. Georg Weiss: „Der Ferrari läuft sehr gut. Mit der Rundenzeit und dem Startplatz können wir wirklich zufrieden sein. Auf den schnellen Ferrari der Scuderia Prag fehlen uns nur zwei Zehntelsekunden. Jetzt hoffen wir darauf, dass es auch im Rennen so gut funktioniert.“

Auch in den freien Trainings lag der WTM-Ferrari von Georg Weiss, Oliver Kainz, Jochen Krumbach und Nico Menzel stets in der Spitzengruppe und belegte in den drei Sitzungen die Plätze 5, 4 und 4. In Spanien treten 48 Fahrzeuge an, darunter 13 GT3-Fahrzeuge. Das Rennen startet am Samstag, 8. September, um 12.00 Uhr.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.