Meisterliche Gardetänzerin

Laura Kauper ist pünktlich zur Session Deutsche Meisterin

Roetgen. Riesenerfolg für die elfjährige Laura Kauper, die als Kindermariechen bei der KG Elferrat Rott tanzt. Bei den Deutschen Meisterschaften im Gardetanz wurde sie Deutsche Meisterin und setzte einmal mehr ein tänzerisches Ausrufezeichen.

Nach dem Gewinn von drei Landesmeisterschaften in anderen Bundesländern hatte Kauper kürzlich bei den NRW-Meisterschaften der Kinder und Junioren mit Tageshöchstwertung den Titel als NRW-Meisterin geholt. Schon da strahlten Vater Ralf und Mutter Melanie zusammen mit Trainerin Maria Lutterbach um die Wette. Und nun die Deutsche Meisterschaft als Fortsetzung der tänzerischen Erfolgsgeschichte.
Bereits 2017 hatte Laura Kauper, die seit sechs Jahren tanzt, überregional auf sich aufmerksam gemacht. Sie stand beim Ball der Mariechen in Aachen wie 2016 ganz oben auf dem Treppchen.

Sessionsauftakt

Auch steht die fünfte Jahreszeit an:

Startsieger sind die Karnevalsfreunde Lammersdorf, die am Samstag, 10. November, um 19.11 Uhr im »Lammersdorfer Hof« das närrische Treiben eröffnen.

Knapp dahinter starten am gleichen Abend in Kesternich die Kester Lehmschwalbe in die jecke Jahreszeit. Um 20 Uhr feiern sie Sessionseröffnung und Helferfest zusammen.

Genau auf den Punkt getroffen haben es die Aktiven der KG Roetgen. Am Sonntag, 11. November, um 11.11 Uhr geht es von der Wanderstation am Weiher mit klingendem Spiel zur Schützenhalle in Petergensfeld. Dort wird dann das närrische Treiben von Präsident Rainer Hütten eröffnet und viele Ex-Prinzen erwartet.

Natürlich geht es auch bei den Rollesbroicher Klev Botze in die fünfte Jahreszeit. Das vollziehen sie ab 19.11 Uhr in der Gaststätte »Haus am Nationalpark«.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.